Tuberose pflanzen – so wird die Zwiebel optimal gesetzt

Die Tuberose kann mit ihren zahlreichen, angenehm duftenden Blütenständen der Star des Sommers werden. Im Frühjahr aber liegt die gesamte Pracht der Pflanze noch als Potenzial in einer Knolle verborgen. Diese muss gut an den Start gebracht werden.

tuberose-pflanzen
Die Tuberose begeistert im Sommer mit zahlreichen schönen Blüten

Frostzeit abwarten oder im Haus vortreiben

Wenn früh im Jahr die Natur zu neuem Leben erwacht, ist die Tuberose nicht mit von der Partie. Die Knolle darf nicht in die Gartenerde, denn es könnten ja immer noch späte Fröste auftreten. Nur wenn die Wettervorhersage warme Wochen ankündigt, kann auch eine Pflanzung ab Ende März erwogen werden.

Lesen Sie auch

Damit die Tuberose, botanisch Agave polianthes, draußen jedoch nicht von Null anfängt, treibt sie der schlaue Besitzer im Haus vor. So kann er die Blüte etwas früher bewundern.

  • im Februar starten
  • Zwiebeln in Blumentöpfen setzen
  • nährstoffreiche Blumenerde verwenden
  • Knollen max. 2 cm damit bedecken
  • hell, aber nicht zu warm stellen
  • Erde leicht feucht halten
  • nach dem Blattaustrieb mehr gießen

Idealen Platz im Freien finden

Lage, Lage, Lage! Das ist eine wichtige Zutat für blühende Tuberose-Landschaften. Bevor Sie also die Knollen aus der Überwinterung oder vorgetrieben von der Fensterbank holen, sollten Sie ein geeignetes Plätzchen für sie gefunden haben. Es muss sonnig und windstill sein, mit einem nährstoffreichen, durchlässigen Boden.

Arbeiten Sie etwas reifen Kompost in die Erde ein. Sollte der Boden lehmig sein, lockern Sie ihn zusätzlich mit Sand oder Rindenmulch auf. Ein saurer pH-Wert wird mit etwa 100 Gramm Kalk pro Quadratmeter an die Ansprüche der Pflanze angepasst.

Tipps

Wählen Sie für die Tuberose keinesfalls einen Standort nah am Haus oder an Plätzen, auf denen Sie sich im Sommer bevorzugt bzw. häufig aufhalten. Denn die intensiv duftenden Blüten entwickeln sich zu einem Bienenmagneten.

Zwiebeln richtig setzen

Nicht ausgetriebene Knollen sollten idealerweise bis Ende April in den Garten eingepflanzt sein. Bei späteren Terminen ist das Erblühen nicht garantiert. Vorgetriebene Exemplare dagegen können von Mai bis Juni ausgepflanzt werden.

Ist eine Pflanzung wettertechnisch früh möglich, dann bietet es sich an, alle zwei Wochen eine “Portion” zu pflanzen. So blühen nicht alle Exemplare auf einmal auf. Beachten Sie beim Setzen der Zwiebeln folgende Punkte:

  • Pflanztiefe beträgt 5 bis 7 Zentimeter
  • Abstand zwischen zwei Knollen: 15 bis 30 cm

Text: Daniela Freudenberg

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.