Apfel

Tafelapfel Sorten: Die besten Varianten für jeden Geschmack

Artikel zitieren

Tafeläpfel zeichnen sich durch Geschmack, Lagerfähigkeit und Vielseitigkeit aus. Dieser Artikel stellt beliebte Sorten für jede Saison vor, von frühen Sommer- bis zu späten Winteräpfeln.

Tafelapfel Arten
Es gibt unzählige Tafelapfel-Sorten

Beliebte Tafelapfelsorten

Der Apfel gehört zu den beliebtesten Obstsorten überhaupt. Doch welche Sorten eignen sich besonders gut als Tafelapfel? Folgende Sorten werden gerne gewählt:

  • Braeburn: Aus Neuseeland stammend, überzeugt diese Sorte mit ihrem süß-säuerlichen Geschmack und festen Fruchtfleisch. Braeburn ist ideal für den Frischverzehr und zum Backen, zudem lange lagerfähig.
  • Delbarestivale: Diese französische Sorte hat einen süß-fruchtigen Geschmack und saftiges Fruchtfleisch. Sie ist frühreif und im Sommer erntbar.
  • Elstar: Ein bei uns sehr beliebter Apfel mit aromatischem, süß-säuerlichem Fruchtfleisch. Gut lagerfähig und vielseitig nutzbar.
  • Fuji: Ursprünglich aus Japan, besticht Fuji mit süßem Geschmack und knackigem Fruchtfleisch. Lange haltbar und perfekt als Snack.
  • Gala: Mit ihrer ausgeprägten Süße und dem saftigen Fruchtfleisch ist die Sorte Gala bereits im Spätsommer erntebereit.
  • Golden Delicious: Ein Klassiker, der mit seiner goldgelben Schale und dem süßen Geschmack für Frischverzehr und Backen geeignet ist.
  • Kanzi: Eine Kreuzung aus Gala und Braeburn, die süßes Aroma mit knackigem Fruchtfleisch kombiniert. Diese Äpfel sind lange lagerfähig und ideal als Snack.
  • Jonagold: Diese Kreuzung aus Golden Delicious und Jonathan ist groß, saftig und zeichnet sich durch ihr süß-säuerliches Aroma aus. Vielseitig einsetzbar.
  • Pinova: Eine deutsche Züchtung mit leuchtend roter Schale und aromatischem, süß-säuerlichem Fruchtfleisch. Langanhaltend lagerfähig, ideal für den Frischverzehr und zum Backen.
  • Rubinette: Diese Schweizer Sorte ist klein bis mittelgroß und hat ein knackiges und saftiges Fruchtfleisch. Sie besticht durch ihren herausragenden, süß-säuerlichen Geschmack.

Lesen Sie auch

Sommeräpfel

Sommeräpfel reifen früh und können bereits im Sommer oder Frühherbst geerntet werden. Sie sind meist nicht so lange lagerfähig wie Herbst- oder Winteräpfel, eignen sich aber hervorragend zum direkten Verzehr. Zu den beliebten Sommeräpfeln gehören:

  • Alkmene: Äpfel dieser Sorte sind resistent gegen Schorf und Mehltau und haben ein leicht säuerliches, festes Fruchtfleisch.
  • Discovery: Kleine, druckfeste Früchte mit aromatisch, säuerlichem Fruchtfleisch.
  • Helios: Mittelgroß und rund mit feinaromatischem, süßlichem Fruchtfleisch und wenig Säure. Hoher Ertrag.
  • James Grieve: Ideal als Tafel- und Wirtschaftsapfel. Mittelgroße Früchte mit saftigem Fruchtfleisch und süß-säuerlichem Geschmack. Eignet sich gut zur Musherstellung.
  • Piros: Aromatische Früchte mit festem, knackigem, gelblich-weißem Fruchtfleisch und süß-säuerlichem Geschmack. Gute Lagereigenschaften.
  • Retina: Groß und länglich, mit saftigem Fruchtfleisch und süß-säuerlichem Geschmack. Unempfindlich gegen Schorf, Mehltau und Feuerbrand.
  • Sumerred: Mittelgroße Früchte mit saftigem, edlem Aroma und hohem Saftgehalt. Auch für die Kübelhaltung geeignet.
  • Weißer Klarapfel: Robuster Apfel, besonders für raues Klima geeignet. Mild säuerliches Fruchtfleisch.
  • Zimtapfel: Klein, rundlich mit saftigem, gelblichen Fruchtfleisch, das süß-säuerlich und zimtig schmeckt.

Herbstäpfel

Herbstäpfel ernten Sie im Herbst; meist sind sie länger lagerfähig als Sommeräpfel. Beliebte Sorten sind:

  • Braeburn: Mittlerer bis großer Apfel mit ziegelroter bis dunkelroter Deckfarbe. Festes Fruchtfleisch mit süß-säuerlichem Geschmack.
  • Carola: Mittelgroße, flache Früchte mit gelber Schale und sonnenseitiger Röte. Fein süß-sauer.
  • Danziger Kantapfel: Alte Sorte mit mittelgroßen, überwiegend roten Früchten. Milder Säuregehalt und gut lagerfähig.
  • Elstar: Aromatisches, süß-säuerliches, saftiges Fruchtfleisch. Gelbliche Schale mit roter Deckfarbe.
  • Gala: Kleine bis mittelgroße, runde Früchte. Sehr süßes, saftiges Fruchtfleisch.
  • Holsteiner Cox: Große, grünlich-gelbe Früchte mit herzhaft aromatischem, weißen Fruchtfleisch und feiner Säure.
  • Gravensteiner: Große, gelbe Früchte mit roter „Flamme“. Saftig und aromatisch, ideal für Mus und Kompott.
  • Ingrid Marie: Abgeflachter Apfel mit kräftiger Röte und rötlichem Fruchtfleisch. Fein säuerlich und lange haltbar.
  • Prinz Albrecht von Preußen: Große Früchte mit intensiver Rötung und süß-säuerlichem Aroma. Pflegeleicht.

Winteräpfel

Winteräpfel reifen spät und sind aufgrund ihrer langen Lagerfähigkeit bekannt. Zu den geschätzten Sorten gehören:

  • Blutapfel: Traditioneller Weihnachtsapfel mit kleinen bis mittelgroßen, blutroten Früchten und saftig-säuerlichem Fruchtfleisch.
  • Cox Orange: Mittelgroßer Apfel mit knackig-saftigem, süßem Fruchtfleisch, gut lagerfähig.
  • Golden Delicious: Große, gleichmäßige Früchte mit saftig-süßem Fruchtfleisch, gut für Frischverzehr und Verarbeitung.
  • Goldparmäne: Mittelgroße, flach-kugelige Früchte mit süß-säuerlichem Fruchtfleisch und nussiger Note. Langanhaltende Lagerfähigkeit.
  • Granny Smith: Mittelgroße, grüne Früchte mit feinsäuerlichem Fruchtfleisch und langer Lagerfähigkeit.
  • Idared: Mittelgroße, rote Früchte mit festem, reinweißem Fruchtfleisch und feinsäuerlichem Aroma.
  • Jonagold: Sehr große Früchte mit saftig-süßem Fruchtfleisch und milder Säure, lange haltbar.
  • Kaiser Wilhelm: Große Früchte mit gelblicher, zur Reife rötlicher Schale und saftigem Fruchtfleisch. Gute Lagerfähigkeit bis in den Frühling hinein.
  • Pinova: Leuchtend rote Schale, süß-säuerliches, aromatisches Fruchtfleisch und robuste Lagerfähigkeit.
  • Roter Boskoop: Sehr große Früchte mit saftigem, weinsäuerlichem Aroma, ideal zum Einmachen und Backen.