Boskop lagern – so hält dieser Apfel den ganzen Winter durch

Der säuerliche Boskop ist ein Winterapfel, der ab Oktober oder November geerntet wird. Sein volles Aroma entfaltet er ernst nach längerer Lagerung. Diese Apfelsorte schmeckt pur und als Kuchenbelag gleichermaßen gut. Und das Gute: Einwandfreie Früchte können Sie monatelang aufbewahren.

boskop-lagern
Boskop-Äpfel lassen sich gut in Kisten im Keller lagern

Nur reif geerntete Äpfel sind lagerfähig

Wer seine Äpfel im Supermarkt kauft, wird selten in die Situation kommen, sie länger lagern zu müssen. Mit einem Boskopbaum im eigenen Garten sieht das anders aus. Irgendwann im Oktober oder November sind die Äpfel reif und müssen gepflückt werden.

Damit die Früchte lange lagerfähig sind, dürfen sie nicht zu früh vom Baum geholt werden.

  • nicht grob abreißen
  • reifer Apfel lässt sich leicht pflücken
  • der Stiel löst sich durch eine Drehbewegung
  • braune Kerne sind ein Zeichen von Reife
  • an einem milden Tag bei trockenem Wetter ernten

Kurze Lagerung bei Raumtemperatur

Boskopäpfel, die für den schnellen Verbrauch bestimmt sind, können Sie in einem Obstkorb bei Raumtemperatur aufbewahren. Je trockener jedoch die Luft und je wärmer der Raum, um so schnelle schrumpeln die Früchte.

Kühlschrank verlängert die Haltbarkeit

Als eine Art Zwischenlösung ist auch der Kühlschrank geeignet.
Damit die Äpfel lange ihre Festigkeit behalten, sollten sie mit einem feuchten Tuch umwickelt und in das Obst- und Gemüsefach gegeben werden.

Wenn im Gemüsefach noch anderes Obst gelagert wird, könnte das allerdings zum Problem werden. Der Boskop sondert ein Reifegas ab, das benachbarte Früchte schneller verderben lässt.

Dauerquartier für den Winter

Boskop benötigt für eine längere Lagerung einen Ort, der kühl und dunkel ist sowie über eine hohe Luftfeuchtigkeit verfügt. Ein Kellerraum mit einer Lüftungsmöglichkeit ist ideal, ebenso kühle aber frostfreie Gartenhäuschen und Garagen.

So lagern Sie den Boskop richtig ein

  1. Sortieren Sie zuerst alle madigen und beschädigten Äpfel raus. Auch übergroße Früchte sind für eine längere Lagerung ungeeignet.
  2. Legen Sie die Äpfel in ein Obstregal oder in flachen Kisten. Diese können Sie zuvor noch mit Holzwolle oder Wellpappe auslegen. Wenn Sie höhere Kisten verwenden, sollten Sie mehrere Lagen durch Wellpappe trennen, um Druckstellen zu vermeiden.
  3. Falls erforderlich, können Sie im Raum Wasserschalen zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit aufstellen.
  4. Kontrollieren Sie wöchentlich die eingelagerten Äpfel. Sortieren Sie faulige Äpfel sofort aus, damit die Fäule nicht auf andere Früchte übergreifen kann.

Tipps

Einige Äpfel, die nicht lagerfähig sind, können Sie immer noch gut zu Apfelmus verarbeiten.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Yuri Turkov/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.