Apfelbaum alte Sorte

Beim Apfelbaum auf alte Sorte setzen

Mittlerweile sind von den weltweit mehreren tausend Apfelsorten auch immer mehr im gut sortierten Pflanzenhandel erhältlich. Allerdings kann es sich für Hobbygärtner durchaus lohnen, für die Apfelernte auf alte Sorten zu setzen.

Regional bewährte Sorten finden

Auch wenn Sie Handelssorten wie Granny Smith und Golden Delicious geschmacklich zu schätzen wissen, so liefern diese als Obstbaum in Mitteleuropa nicht inbedingt zufriedenstellende Ergebnisse. Sie können aus den Kernen der gekauften Früchte zwar durchaus Setzlinge ziehen, diese bleiben bei der Qualität der Früchte in heimischen Gärten aber oft hinter den Erwartungen zurück. Überlegen Sie sich deshalb, ob Sie nicht lieber auf eine alte Sorte mit bewährter Eignung für Ihr jeweiliges Regionalklima setzen möchten.

Obstbauern und Gärtner um Rat fragen

Oft sind lokale Gärtner und Obstbauern gerne behilflich, wenn man sie um ihren Rat fragt. Halten Sie in Ihrer Gegend Ausschau nach Obstgärten mit alten Apfelbäumen. Diese bestehen oft aus folgenden alten Apfelsorten:

  • Gravensteiner
  • Boskoop
  • Danziger Kantapfel
  • Goldparmäne
  • Kaiser Wilhelm

Diese Sorten sind oftmals doppelt praktisch, da sie meist weniger anfällig für Krankheiten und Pilzbefall sind als neuere Züchtungen. Wenn Sie eine alte Apfelsorte nicht im Handel bekommen, können Sie auch einen Apfelbauern um einige Zweige seiner Bäume bitten und diese auf eine Wuchsunterlage oder einen bestehenden Apfelbaum in Ihrem Garten kopulieren.

Alte Sorten eignen sich besonders für Allergiker

Immer mehr Menschen entwickeln Kreuzallergien und Nahrungsmittelallergien, die sich auch auf Inhaltsstoffe von Äpfeln erstrecken. Trotzdem muss ein Apfelverzehr nicht unbedingt ausgeschlossen werden, da viele alte Sorten meist trotzdem relativ verträglich sind. Das liegt an den Polyphenolen, die in den Äpfeln alter Sorten auf natürliche Weise für geschmackliche Intensität sorgen. Da diese Stoffe aber auch für Flecken und Verfärbungen von Äpfeln verantwortlich sein können, wurden Sie bei neueren Ertragssorten oftmals künstlich weg gezüchtet. Wenn Sie als Allergiker von einer Apfelallergie betroffen sind, können Sie auf regionalen Märkten nach alten Apfelsorten Ausschau halten oder eine solche auf Ihren eigenen Apfelbaum pfropfen.

Tipps & Tricks

Mittlerweile haben sich auch einige Versandhändler auf den Verkauf alter Apfelsorten spezialisiert. Diese bieten teilweise auch Vorteile bei der Lagerfähigkeit oder der Verwendung zur Saftgewinnung oder als Backobst.

Text: Alexander Hallsteiner

Beiträge aus dem Forum

  1. tade
    Zitronenbaum
    tade
    Tropische Pflanzen
    Anrworten: 5