Ilex vermehren
Vögel sorgen für die Vermehrung der Stechpalme

Wie kann ich meine Stechpalme am besten vermehren?

Die Stechpalme wächst wild in vielen Wäldern, steht dort aber unter Schutz. Auch im Garten ist der pflegeleichte Ilex sehr dekorativ. Möchten Sie nicht viele Pflanzen kaufe, dann kümmern Sie sich selbst um die Vermehrung.

Früher Artikel Kann ich meine Stechpalme bedenkenlos umpflanzen?

Die Vermehrung durch Samen

Wenn Sie viel Geduld haben, dann können Sie die Stechpalme aus Samen ziehen. Das ist zwar unkompliziert, aber sehr zeitaufwändig. Sie müssen nicht mehr tun, als die reifen Beeren ein wenig in den Boden zu drücken. Es kann allerdings bis zu drei Jahre dauern, bis aus diesen Beeren kleine Pflanzen wachsen.

Lassen Sie die etwa ab Oktober reifen Beeren jedoch am Strauch, dann übernehmen die Vögel Ihre Arbeit. Diese Früchte sind nämlich ein beliebtes Futter bei den einheimischen Vögel. Durch ihren Kot verteilen sie den Samen des Ilex. So wachsen die Jungpflanzen allerdings nicht unbedingt dort, wo Sie es wünschen. Aber die Stechpalme lässt sich relativ problemlos umpflanzen.

Die Vermehrung durch Stecklinge

Stecklinge, auch Steckhölzer genannt, schneiden Sie am besten im Spätsommer. Suchen Sie dafür kräftige leicht verholzte Seitentriebe. Schneiden Sie diese in etwa 20 cm lange Stücke. Diese Stecklinge können Sie direkt im Gartenboden oder auch in Anzuchttöpfen ziehen. Alternativ warten Sie die Wurzelbildung im Wasserglas ab. Beschneiden Sie Ihre Stechpalmenhecke, dann können Sie geeignetes Schnittmaterial als Stecklinge verwenden.

Die Vermehrung durch Absenker

Für die Vermehrung durch Absenker nehmen Sie einen langen Trieb und biegen diesen nach unten zum Boden. Dann häufeln Sie ein wenig Erde über einen Teil dieses Triebs, die Spitze sollte jedoch aus der Erde herausschauen. Eventuell beschweren Sie den Trieb noch mit einem Stein, damit er am Boden bleibt. Nach einiger Zeit bilden sich neue Wurzeln und Sie dürfen Ihre Jungpflanze an einen anderen Platz pflanzen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Aussaat braucht sehr viel Zeit
  • Absenker sind einfach und effektiv
  • Stecklinge erfordern etwas mehr Geduld

Tipps

Möchten Sie schon recht bald Ihre neue Stechpalme bewundern, dann entscheiden Sie sich am besten für die Vermehrung durch Absenker, diese Methode ist unkompliziert und nicht zeitaufwändig.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1