Welche Arten von Spiersträuchern gibt es?

Es gibt zahlreiche verschiedene Arten des Spierstrauchs. Sie unterscheiden sich zum Beispiel in der Wuchshöhe und -form, der Blütenfarbe oder auch der Blütezeit. So findet jeder Gartenliebhaber einen Spierstrauch der nahezu perfekt zu seinen Bedürfnissen passt.

Spierstrauch Sorten
Einige Spierstrauch-Arten blühen weiß, andere zartrosa
Nächster Artikel Muss man den Spierstrauch regelmäßig schneiden?

Allen Spiersträuchern gemeinsam ist, dass sie einen sonnigen Standort lieben. Dann blühen sie besonders schön und reichlich. An einem schattigen Standort können Sie der Blütenfülle mit ein wenig Dünger auf die Sprünge helfen. Ansonsten sind die Spiere alle recht pflegeleicht. Sie sind leicht zu vermehren und resistent gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Die kleinwüchsigen Sorten gelten als besonders genügsam.

Lesen Sie auch

Welche Arten des Spierstrauchs blühen früh?

Die Frühlingsspiere zeigen ihre weißen Blüten bereits im April, ebenso wie die ebenfalls weiß blühenden Brautspiere. Der pflaumenblättrige Spierstrauch blüht sogar schon ab März, während der Himalaya Spierstrauch seine rosafarbenen Blüten erst ab Mai zeigt. All diese Sorten erreichen eine Wuchshöhe von etwa einem bis zwei Metern.

Welche Spiersträucher blühen eher spät?

Die niedrig wachsenden Sorten der Spiersträucher blühen erst ab Juni, dafür teilweise aber bis zum August oder gar September. Je nach Art werden sie maximal 50 bis 100 cm groß. Diese sehr robusten Sträucher eignen sich ausgezeichnet für die Bepflanzung von Steingärten oder Kübeln und als Bodendecker, während die hochwachsenden Sorten auch gern für Hecken genutzt werden.

Der weiß blühende Japanische Spierstrauch und die Kolbenspiere mit rosafarbenen Blüten gehören ebenfalls zu den sommerblühenden Sorten. Dagegen dauert die Blütezeit der beiden violett blühenden Sorten Douglas Spierstrauch und Filziger Spierstrauch sogar bis August beziehungsweise September. Durch eine kluge Auswahl der verschiedenen Sorten können Sie sich also den ganzen Sommer lang über die verschiedenfarbigen Blüten Ihrer Spiersträucher freuen.

Niedrig wachsende Sorten:

  • Birkenblättrige Spiere, Blütenfarbe weiß
  • Gelbe Zwergspiere, Blütenfarbe rosa
  • Rosa Zwergspiere, Blütenfarbe rot-violett
  • Rote Sommerspiere, Blütenfarbe rot
  • Japanische Zwergspiere, Blütenfarbe dunkelrosa

Tipps

Pflanzen Sie Ihren Spierstrauch an einen möglichst sonnigen Standort, dann blüht er besonders schön. Schneiden Sie für die Vase nur voll erblühte Triebe, in der Vase öffnen sich geschlossene Knospen leider nicht mehr.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.