Moos

Moos im Rasen bekämpfen: Wie schwefelsaures Ammoniak wirkt

Artikel zitieren

Moos im Rasen ist ein häufiges Problem, das die Gesundheit und Ästhetik beeinträchtigen kann. Schwefelsaures Ammoniak bietet eine effektive Methode zur Moosbekämpfung und Rasenpflege, erfordert jedoch eine sorgfältige Anwendung und ergänzende Maßnahmen für nachhaltigen Erfolg.

schwefelsaures-ammoniak-gegen-moos
Schwefelsaures Ammoniak ist eine gute Alternative zu Eisensulfat

Anwendung von schwefelsaurem Ammoniak

Um Moos im Rasen erfolgreich zu bekämpfen, ist es wichtig, schwefelsaures Ammoniak richtig anzuwenden. Hier erfahren Sie, wie Sie dieses Mittel effektiv einsetzen.

Bevor Sie schwefelsaures Ammoniak verwenden, sollten Sie den pH-Wert Ihres Bodens testen. Dies hilft Ihnen festzustellen, ob eine Anwendung überhaupt notwendig ist. Falls der pH-Wert bereits optimal für das Rasenwachstum ist, sollten Sie auf eine Anwendung verzichten, da ein zu niedriger pH-Wert dem Rasen und anderen Pflanzen schaden kann.

Schwefelsaures Ammoniak wird in der Regel im Frühjahr angewendet, wenn der Rasen zu wachsen beginnt. Beachten Sie dabei folgende Schritte:

  1. Dosierung: Halten Sie sich genau an die empfohlene Dosierung, um Schäden am Rasen und der Umwelt zu vermeiden.
  2. Ausbringung: Verteilen Sie das Granulat gleichmäßig auf der feuchten Rasenfläche. Achten Sie darauf, dass es nicht klumpt, um eine gleichmäßige Nährstoffversorgung zu gewährleisten.
  3. Bewässerung: Bewässern Sie den Rasen leicht nach dem Ausbringen des Düngers, um dessen Auflösung und die Nährstoffaufnahme zu unterstützen.
  4. Vertikutieren: Vertikutieren Sie den Rasen einige Tage nach der Düngeranwendung, um Moos und Rasenfilz zu entfernen und die Bodenbelüftung zu verbessern.

Nach der Anwendung von schwefelsaurem Ammoniak empfiehlt es sich, kahle Stellen durch Nachsaat zu schließen und die Grasnarbe zu verdichten, um zukünftigem Mooswachstum vorzubeugen.

Eine kontinuierliche Rasenpflege ist ebenfalls wichtig, um eine gesunde und dichte Grasnarbe zu fördern, die resistent gegen Moosbefall ist. Dazu gehören regelmäßiges Mähen, eine ausgewogene Düngung und eine angemessene Bewässerung.

Kombination mit anderen Maßnahmen

Um Moos dauerhaft zu entfernen und einem erneuten Wachstum vorzubeugen, ist oft eine Kombination verschiedener Ansätze erforderlich. Neben der gezielten Anwendung von schwefelsaurem Ammoniak gibt es weitere wirkungsvolle Maßnahmen.

Bodenverbesserung

Ein gesunder, gut belüfteter Boden ist die Grundlage für kräftiges Rasenwachstum und die Unterdrückung von Moos. Folgende Maßnahmen können die Bodenqualität verbessern:

  • Vertikutieren: Moos mechanisch entfernen, Boden lockern, Luftzirkulation und Wasseraufnahme verbessern.
  • Kalkung: Bei einem zu niedrigen pH-Wert (unter 5,5) das Bodenmilieu optimieren und die Nährstoffaufnahme erleichtern.
  • Organische Düngung: Nährstoffe liefern und ein gesundes Bodenleben fördern.
  • Drainage verbessern: Bei Staunässe überschüssiges Wasser effektiv ableiten.

Nachsaat

Nach der Moosentfernung sollten freie Flächen durch eine gezielte Nachsaat begrünt werden. Verwenden Sie hierfür hochwertige Rasensamen, die an die spezifischen Standortbedingungen angepasst sind.

Rasenpflege

Rasenpflege

Regelmäßige Pflegemaßnahmen fördern die Gesundheit und Dichte des Rasens nachhaltig

Regelmäßige Pflegemaßnahmen sind entscheidend, um den Rasen langfristig gesund und dicht zu halten und Mooswachstum vorzubeugen:

  • Regelmäßiges Mähen: Rasen dicht und kräftig halten. Eine Schnitthöhe von 4 bis 5 cm hat sich bewährt.
  • Richtige Bewässerung: Tiefgründig und weniger häufig bewässern, um die Wurzelentwicklung zu fördern und die Widerstandsfähigkeit gegen Trockenheit zu erhöhen.
  • Ausgewogene Düngung: Dem Rasen die notwendigen Nährstoffe für ein gesundes Wachstum liefern.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung von schwefelsaurem Ammoniak

Beachten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen, um schwefelsaures Ammoniak sicher und effektiv anzuwenden:

  • Dosierung einhalten: Die empfohlene Menge beträgt 40 Gramm pro Quadratmeter. Eine Über- oder Unterdosierung kann den pH-Wert (6,00€ bei Amazon*) des Bodens negativ beeinflussen und Mooswachstum begünstigen oder dem Gras schaden.
  • pH-Wert testen: Vor der Anwendung den aktuellen pH-Wert ermitteln, um sicherzustellen, dass der Einsatz des Produkts angebracht ist und den Boden nicht zu sauer macht.
  • Schutzkleidung tragen: Geeignete Schutzkleidung wie Handschuhe und eine Schutzmaske tragen, um Hautirritationen und Atemwegsbeschwerden zu vermeiden.
  • Anwendung unter bestimmten Wetterbedingungen: Den Dünger an einem bedeckten, aber leicht regnerischen Tag ausbringen, um eine optimale Aufnahme durch den Rasen zu gewährleisten und die Gefahr der Auswaschung zu minimieren.
  • Lagerung: Schwefelsaures Ammoniak trocken, kühl und sicher, fern von Kindern und Haustieren, aufbewahren, um seine Wirksamkeit zu bewahren und Unfälle zu vermeiden.

Diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Sicherheit bei der Anwendung zu erhöhen und den gewünschten Effekt zu erzielen, ohne den Rasen oder die Umwelt unnötig zu belasten.

Bilder: Viktoriya Polyvyana / Shutterstock