Wie befestige ich eine Schaukel optimal?

Bei weitem nicht jedes Schaukelgestell hat ein so hohes Eigengewicht, dass keine weitere Befestigung erforderlich wäre. Um ein Kippen des Schaukelgestells wirkungsvoll zu verhindern, stehen Ihnen verschiedene Methoden zur Verfügung. Wählen Sie die für Ihre Zwecke geeignete aus.

schaukel-befestigen
Eine Schaukel an einem Baum aufzuhängen ist die einfachste Variante der Befestigung

Eine Schaukel am Baum/an Bäumen aufhängen

Die einfachste Art, eine Schaukel “aufzustellen” ist es, sie an einem Baum oder zwischen zwei Bäumen aufzuhängen. Damit die Schaukel sicher an einem Baum hängt, muss dieser einen stabilen Ast in geeigneter Höhe haben. Daran können Sie eine Schaukelbrett ganz einfach aufhängen.

Lesen Sie auch

Bei der Befestigung einer Schaukel zwischen zwei Bäumen brauchen Sie ein Hilfsmittel, zum Beispiel ein Spannseil oder einen Schwerlastgurt. Außerdem sollten die beiden Bäume nicht zu weit auseinander stehen, sonst leidet die Stabilität Ihrer Konstruktion.

Die Schaukel einbetonieren

Die stabilste Befestigung für ein Schaukelgestell (419,95€ bei Amazon*) ist das Einbetonieren der Pfosten. Wohnen Sie zur Miete, dann fragen Sie vorher sicherheitshalber bei Ihrem Vermieter nach. Nicht immer sind Betonarbeiten im Garten ohne Rücksprache erlaubt. Kompliziert sind diese Arbeiten nicht, aber der Boden sollte unbedingt frostfrei sein.

Um an den richtigen Stellen zu graben, setzen Sie am besten das zusammengebaute Schaukelgestell an den gewünschten Standort. Dann markieren Sie mit Mehl oder feinem Sand, wo sich die Pfosten befinden und setzen das Gestell anschließend wieder zur Seite. Bedenken Sie jedoch, dass das Schaukelgestell bei dieser Form der Befestigung niedriger wird, als wenn Sie es auf den Boden stellen und mit Ankern befestigen.

Heben Sie die Löcher zum Einbetonieren aus. Empfohlen werden etwa 50 cm Tiefe. Das Loch sollte ca. 15 cm größer sein als der Pfostendurchmesser. Geben Sie ein wenig Kies in hinein und dann den angemischten Beton. Setzen Sie das Gestell in den noch feuchten Beton, mindestens 10 cm tief, besser aber 20 cm. Die Schaukel darf erst nach dem Trocknen des Betons benutzt werden.

Das Schaukelgerüst mit Erdankern oder -hülsen befestigen

Legen Sie den Standort der Schaukel auf die gleiche Art fest wie beim Einbetonieren und stellen Sie das Schaukelgestell zur Seite. Mit einer Schlagschnur können Sie sicherstellen, dass sich alle Anker auf der gleichen Höhe befinden. Das erleichtert Ihnen das Aufstellen der Schaukel in der Waagerechten.

Je nachdem für welche Art von Bodenankern oder Einschlaghülsen Sie sich entschieden haben, können Sie diese einbetonieren oder in den Boden einschrauben. Informationen über die einzelnen Arbeitsschritte finden Sie im Internet oder fragen Sie direkt beim Kauf im Baumarkt, wie Sie diese sicher befestigen sollen.

Möglichkeiten, eine Holzschaukel zu befestigen:

  • extrem hohes Eigengewicht
  • Pfosten einbetonieren
  • Pfosten verankern
  • per Erdhülsen oder Erdanker befestigen
  • am Baum/an Bäumen aufhängen

Tipps

Lassen Sie Ihre Kinder nicht schaukeln, bevor Sie das Schaukelgestell richtig befestigt haben. Je leichter das Gestell ist, desto schneller ist vermeidbarer Unfall passiert.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Tim Evseev/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.