Algen

Rote Algen im Pool: Erkennen und effektiv entfernen

Artikel zitieren

Wenn sich das Poolwasser merklich verändert, sollt die Ursache dringend ergründet werden. Die richtigen Reinigungs- und Pflegemaßnahmen können das Problem meist schnell und ohne größeren Aufwand bekämpfen. Werden rote Algen im Pool erkannt, muss das Wasser meist nicht gänzlich getauscht werden.

rote-algen-im-pool
Bei roten Algen im Pool sollte dieser gründlich gereinigt werden
AUF EINEN BLICK
Wie entfernt man rote Algen im Pool?
Rote Algen im Pool können durch regelmäßige Kontrolle des pH-Wertes (idealer Wert zwischen 7,00 und 7,40) und Reinigungsmaßnahmen wie Bürsten, Algenentfernung, Stoßchlorung und Abdecken des Pools effektiv entfernt werden. Sie stellen keine Gesundheitsgefahr dar, beeinträchtigen aber die Wasserqualität.

Wie können rote Algen im Pool erkannt werden?

Rote Algen können aufgrund ihrer unverkennbaren roten Einfärbung leicht von anderen Algenarten erkannt werden. Diese gehören zu den hartnäckigsten Arten und müssen daher etwas aufwendiger behandelt werden. Diese setzen sich vorrangig am Poolboden und an den Wänden fest. Die Beseitigung verlangt etwas Geduld, ist jedoch mit einfachen Pflegemaßnahmen rückstandslos möglich.

Lesen Sie auch

Können rote Algen gänzlich aus dem Pool entfernt werden?

Treten Algen im Pool auf, so müssen Sie nicht zwangsläufig einen kompletten Wassertausch vornehmen. Die roten Algen können gänzlich entfernt werden. Einfache Reinigungsmaßnahmen helfen bei der rückstandslosen Beseitigung des Gewächses. Gehen Sie hierbei am besten wie folgt vor:

  1. Messen Sie den pH-Wert des Wassers.
  2. Lösen Sie die Algen mit einer weichen Bürste ab.
  3. Entfernen Sie das Gewächs aus dem Wasser.
  4. Führen Sie eine Stoßchlorung durch.
  5. Überprüfen Sie den pH-Wert und den Chlorgehalt erneut.
  6. Lassen Sie die Poolpumpe einige Stunden laufen.
  7. Decken Sie den Pool mit einer Plane ab.

Sind rote Algen im Pool gefährlich?

Algen gelten allgemein als ungefährlich. Auch rote Algen stellen keine Gefahr für die Gesundheit dar. Das Baden im Pool muss daher nicht zwangsläufig eingestellt werden. Die Ausbreitung sollte jedoch trotzdem eingedämmt werden, da ein weiterer Wuchs der Pflanze das Schwimmen nach und nach erschweren kann. Auf das Tauchen sollte in diesem Fall ebenfalls verzichtet werden, da die Sicht stark eingeschränkt sein kann. Außerdem entwickeln Algen nach einiger Zeit übelriechende Gase, welche nicht unbedingt eingeatmet werden sollten.

Tipp

Der richtige pH-Wert kann die Bildung roter Algen im Pool verhindern

Der pH-Wert ist besonders essentiell für den Erhalt eines klaren und hygienisch sauberen Poolwassers. Dieser sollte aus diesem Grund weder zu niedrig noch zu hoch sein. Überprüfen Sie den Wert daher in regelmäßigen Abständen, um einen Algenbefall zu verhindern. Der gemessene Wert sollte sich stets zwischen 7,00 und 7,40 befinden. Weicht dieser Wert ab, sollten Sie diesen umgehend regulieren.

Bilder: sirirak kaewgorn / Shutterstock