Quitte

Quitten übrig? Einkochen von Quittensaft leicht gemacht!

Artikel zitieren

Frisch gepresster Quittensaft ist köstlich, doch leider nicht lange haltbar. Das Einkochen schafft Abhilfe und verlängert die Haltbarkeit des Saftes deutlich. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Quittensaft zubereiten, einkochen und lagern, um den Geschmack des Herbstes zu konservieren.

quittensaft-einkochen
Quittensaft ist lecker und gesund

Quittensaft einkochen für längere Haltbarkeit

Frisch gepresster Quittensaft ist nur wenige Tage im Kühlschrank haltbar. Durch das Einkochen kann die Haltbarkeit jedoch wesentlich verlängert werden. Dabei werden Mikroorganismen durch Hitze abgetötet, wodurch der Saft länger genießbar bleibt. Abgefüllt in sterile Flaschen und bei konstanter Temperatur von 90 Grad für 30 Minuten eingekocht, hält sich der Saft bis zu einem Jahr.

Lesen Sie auch

Vorbereitung des Quittensaftes

Bevor der Quittensaft eingekocht werden kann, muss er zunächst gewonnen werden. Es gibt verschiedene bewährte Methoden dafür.

Quitten entsaften

  • Dampfentsafter: Diese Methode ist schonend. Die gewaschenen und entsteinten Quitten werden grob gewürfelt und etwa 90 Minuten im Dampfentsafter entsaftet.
  • Entsafter: Hierbei werden die Quitten kalt entsaftet. Die Früchte werden zerkleinert und der Saft getrennt von den festen Bestandteilen aufgefangen.
  • Kochen und Passieren: Quittenstücke werden in Wasser 30–60 Minuten gekocht und dann durch ein feines Sieb oder Passiertuch abgeseiht. Lassen Sie den Saft über Nacht abtropfen, um die maximale Menge zu gewinnen.

Quittensaft verfeinern

Zur Verbesserung des Geschmacks und zur Erhöhung der Haltbarkeit können Zucker und Zitronensaft hinzugefügt werden. Zucker verstärkt die Süße des Saftes, während Zitronensaft den Säuregehalt erhöht und für eine frische Note sorgt.

Quittensaft einkochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Nachdem der Quittensaft vorbereitet ist, kann er eingekocht werden. Dies kann im Topf oder im Einkochautomaten erfolgen.

Einkochen im Topf

  1. Saft erhitzen: Den vorbereiteten Quittensaft in einen Topf geben und langsam erhitzen.
  2. Zucker und Zitronensaft hinzufügen: Je nach Geschmack Zucker und Zitronensaft einrühren und auflösen.
  3. Saft köcheln lassen: Den Saft etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  4. Saft abfüllen: Den heißen Saft in sterile Flaschen füllen und sofort luftdicht verschließen.
  5. Flaschen sterilisieren: Die gefüllten Flaschen in einen Topf mit heißem Wasser stellen, sodass sie zu 3/4 im Wasser stehen. Das Wasser zum Kochen bringen und die Flaschen 30 Minuten bei 90 Grad sterilisieren.
  6. Abkühlen lassen: Die Flaschen aus dem Topf nehmen und 24 Stunden abkühlen lassen.

Einkochen im Einkochautomaten

  1. Saft vorbereiten: Den Quittensaft in sterile Flaschen füllen und verschließen.
  2. Einkochautomaten befüllen: Flaschen in den Einkochautomaten stellen und mit Wasser auffüllen, bis sie zu 3/4 im Wasser stehen.
  3. Temperatur einstellen: Auf 90 Grad einstellen und den Saft 30 Minuten einkochen.
  4. Abkühlen lassen: Die Flaschen aus dem Einkochautomaten nehmen und 24 Stunden abkühlen lassen.

Haltbarkeit und Lagerung von eingekochtem Quittensaft

Eingekochter Quittensaft ist bei kühler und dunkler Lagerung mehrere Monate bis zu einem Jahr haltbar. Sterile Flaschen und Deckel verhindern eine Kontamination des Saftes. Nach dem Abkühlen auf einen sicheren Verschluss der Flaschen überprüfen, um die Qualität zu gewährleisten.

Bilder: Africa Studio / Shutterstock