muehlenbeckia-schneiden
Mühlenbeckia ist gut schnittverträglich

Muss ich meine Mühlenbeckia regelmäßig beschneiden?

Die Mühlenbeckia oder der Drahtstrauch gehört zu den Garten- und Zimmerpflanzen, die keinen regelmäßigen Rückschnitt benötigen. Das macht den Drahtstrauch recht pflegeleicht. Mit ihren langen Ranken eignet sich diese Pflanze durchaus auch gut als Ampelpflanze.

Früher Artikel So pflegen Sie Ihre Mühlenbeckia – Tipps und Tricks Nächster Artikel Darf die Mühlenbeckia draußen überwintern?

Trotzdem ist die Mühlenbeckia sehr gut schnittverträglich, das heißt, dass sie auch einen ziemlich radikalen Schnitt nicht gleich übel nimmt. Haben Sie Mühlenbeckien als Bodendecker gepflanzt, dann gehen Sie im Frühjahr einmal mit dem hochgestellten Rasenmäher darüber. So regen Sie die Pflanzen zu einem üppigen und dichten Wachstum an.

Wann ist ein Rückschnitt der Mühlenbeckia sinnvoll?

Ein Rückschnitt ist immer dann zu empfehlen, wenn Sie mit dem Aussehen Ihrer Mühlenbeckia nicht zufrieden sind. Haben sich im Winter oder auch an einem zu dunklen Standort so genannte Geiltriebe (kraft- und farblose Triebe ohne Blätter), dann können Sie diese im Frühjahr abschneiden. Ist die nicht winterharte Mühlenbeckia complexa allerdings erfroren, dann nützt auch ein Rückschnitt nichts mehr.

Stören einige Triebe das harmonische Gesamtbild der Pflanze, dann dürfen diese Triebe ohne Bedenken abgeschnitten werden. Sie können aber auch Rankhilfen in den Blumentopf oder den Pflanzkübel geben und Ihren Drahtstrauch nach Belieben wachsen lassen. Eventuell empfiehlt sich dann ein Rückschnitt im Herbst, um die Mühlenbeckia überwintern zu können. So lässt sich die Pflanze leichter in das Winterquartier transportieren.

Was muss ich beim Rückschnitt meiner Mühlenbeckia beachten?

Auch wenn die Mühlenbeckia recht robust ist, sollten Sie immer sauberes und scharfes Werkzeug für den Rückschnitt verwenden. So vermeiden Sie unnötige Verletzungen der Pflanze und die eventuelle Übertragung von Schädlingen oder Krankheiten. Vertrocknete und kranke Triebe sollten Sie gleich abschneiden, wenn Sie diese entdecken. Schneiden Sie kräftige Triebe ab, dann prüfen Sie deren Eignung als Stecklinge zur Vermehrung.

Das Wichtigste in Kürze:

  • regelmäßiger Rückschnitt nicht erforderlich
  • Schnitt jederzeit möglich
  • Geiltriebe im Frühjahr abschneiden
  • Bodendecker im Frühjahr eventuell abmähen
  • eventuell im Herbst vor dem Verbringen ins Winterquartier zurückschneiden

Tipps

Möchten Sie Ihre Mühlenbeckia zu einem besonders üppigen und kräftigen Austrieb anregen, dann mähen Sie die Pflanze im Frühjahr ab.

Artikelbild: Skyprayer2005/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?