Haben Sie Fragen zum Motorsägenschein? – Lesen Sie hier die Antwort

Der einfache Motorsägenschein legt Zeugnis davon ab, dass sich sein Inhaber versteht auf den geschickten Umgang mit dem gefährlichen Gerät. Rätseln Sie nicht länger über Kosten, qualifizierte Anbieter, Module und Lehrinhalte. Dieser Leitfaden gibt fundierte Antworten zu wichtigen Fragen rund um den Kettensägen-Führerschein für Selbstwerber.

motorsaegenschein
Eine Motorsäge erleichtert das Zerteilen von Holz enorm

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Motorsägenschein für Selbstwerber kostet ab 49 Euro für einen eintägigen Kursus zuzüglich ab 250 Euro für Kettensäge und Schutzausrüstung.
  • Der Lehrgang besteht aus einem theoretischen Teil (Modul A) am Vormittag und einem praktischen Teil (Modul B) am Nachmittag.
  • Ein einfacher Kettensägenschein ist Pflicht für alle Privatleute, die außerhalb ihres eigenen Grundstücks Brennholz schneiden (Selbstwerber genannt).

Wie viel kostet ein Motorsägenschein?

Der Motorsägenschein ist deutschlandweit nicht einheitlich definiert. Demzufolge können Lerninhalte und Ablauf unterschiedlich gestaltet sein, abhängig vom gewählten Anbieter. Wichtig zu beachten ist, dass die Lehrgangsgebühren lediglich einen Teil der tatsächlichen Kosten ausmachen. Für eine Teilnahme unbedingt erforderlich sind eine Motorsäge sowie eine vollständige Schutzausrüstung. Einige Anbieter stellen die Ausrüstung leihweise zur Verfügung gegen einen entsprechenden Kostenbeitrag. Mehrheitlich erwarten die Veranstalter, dass Sie mit eigener Säge und Schutzausrüstung erscheinen. Wir haben uns auf dem Markt umgeschaut und folgende Motorsägenschein-Kosten für Sie zusammengestellt:

Lesen Sie auch

Kursgebühr Kosten Ausrüstung Kosten
Baumarkt ab 49 EUR Motorsäge ab 70 EUR
Forstamt ab 100 EUR Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz ab 24 EUR
    Schnittschutz-Hose ab 60 EUR
    Schnittschutz-Handschuhe ab 14 EUR
    Sicherheitsschuhe ab 78 EUR
    Leihgebühr Ausrüstung auf Anfrage

Optional kommen hinzu: Benzinkanister mit 3-5 Litern Benzin, biologisch abbaubares Kettenöl, Warnweste oder warme Jacke in auffälliger Farbe sowie ein kleines Verbandspäckchen, das am Körper getragen werden kann.

Diese Übersicht stellt keinen Anspruch auf repräsentative Vollständigkeit. Vielmehr zielt die Tabelle darauf ab, Ihnen eine überschlägliche Orientierungshilfe zu bieten, mit welchen Kosten ein Motorsägenschein für Selbstwerber verbunden ist.

Kostenlos und sinnvoll – App „Hilfe im Wald“

Findet der praktische Teil der Ausbildung zum Motorsägenschein statt mitten im Wald? Dann sollten Sie gewappnet sein mit einem geladenen Handy und der App „Hilfe im Wald“. Im Notfall zeigt die App Ihre eigene Position sowie die nächstgelegenen Rettungspunkte an, die RTW und Feuerwehr kennen und ansteuern können.

Der Datenbestand von „Hilfe im Wald“ befindet sich derzeit noch im Aufbau. Erfasst sind Rettungspunkte in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Schleswig-Holstein sowie Sachsen-Anhalt. Wenn Sie später mit dem Motorsägenschein in der Tasche als Selbstwerber im Wald unterwegs sind, darf die aktive App ebenfalls nicht fehlen.

Wo kann man einen Motorsägenschein machen?

motorsaegenschein

Einen Motorsägenschein kann man nahezu in jeder Stadt machen

Lehrgänge für einen Motorsägenschein werden in Deutschland nahezu flächendeckend angeboten. Eine weite, zeit- und kostenaufwändige Anreise für den Erwerb des Zertifikats gehört dank zahlreicher Anbieter längst der Vergangenheit an. So werden Schulungen beispielsweise angeboten von:

  • Forstämtern
  • Baumschulen
  • Feuerwehren
  • Baumärkten, insbesondere Obi und Bauhaus
  • Kettensägen-Herstellern
  • Garten- und Landschaftsbetrieben

Eine hervorragende Quelle für zertifizierte Kursanbieter ist die Homepage des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V (KWF). Hier können Sie wahlweise suchen nach Ihrer Postleitzahl oder in einer alphabetischen Liste mit zertifizierten Instruktoren. Eine vergleichbare Suchmaske bietet die Baumarkt-Kette OBI für Deutschland an. Bei Hagebau befindet sich das Kursangebot noch im Aufbau mit teilnehmenden Märkten in Dortmund, Frechen, Hagen, Münster und Solingen (Stand 2020). Hornbach hat derzeit keine Lehrgänge für den Motorsägenschein im Angebot.

Tipps

Um unter den Anbietern für den Motorsägenschein die Spreu vom Weizen zu trennen, gibt es zwei wichtige Qualitätsmerkmale. Der Ausbildungskurs sollte nach KWF-geprüften Standards ablaufen (Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v), gekennzeichnet mit dem entsprechenden Gütesiegel. Aussagekräftiger Hinweis auf ein hohes Qualitätsniveau ist fernerhin die Zertifizierung nach DGUV-Information 214-059 (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung zur Ausbildung für Arbeiten mit einer Motorsäge).

Kann man einen Motorsägenschein kaufen?

motorsaegenschein

Man kann einen Motorsägenschein nicht online ohne Lehrgang kaufen

Das große Interesse am Motorsägenschein ruft leider unseriöse Anbieter auf den Plan. Die Betrüger suggerieren, Selbstwerber könnten das Zertifikat zum Kettensägenschein einfach kaufen. Vor allem auf kostenlosen Online-Kleinanzeigenportalen tummeln sich die Ganoven, um gutgläubige Käufer in die Falle zu locken. Mitunter tauchen bei Ebay oder Amazon ebenfalls hinterlistige Anbieter auf. Wer einen Motorsägenschein online kauft, ohne am Lehrgang teilzunehmen, riskiert seine eigene Gesundheit und ernsthafte Konflikte mit dem Förster oder Waldbesitzer.

Welche Kenntnisse vermitteln Motorsägenschein Module?

Bundesweite Standards über den Inhalt eines Lehrgangs zum Motorsägenschein gibt es nicht. Folglich variiert der Ablauf der Ausbildung von Anbieter zu Anbieter. In der Praxis gut bewährt hat sich für den einfachen Kettensägen-Führerschein ein eintägiger Kursus. Dieser ist aufgeteilt in einen theoretischen Teil am Vormittag (Modul A) und einen praktischen Teil am Nachmittag (Modul B). Folgende Tabelle gibt einen Kurzüberblick, welche Kenntnisse das jeweilige Modul vermittelt:

Modul A Modul B
Schutzausrüstung Bestandteile Grundlagen der Handhabung
Bauteile einer Motorsäge Schneid-Techniken
Pflege und Wartung Schnitt-Übungen
Schutzbestimmungen bei Holzarbeiten  

In Baumärkten finden die Kurse zumeist samstags statt und beginnen mit dem theoretischen Teil (Modul A), der von 9 bis 12 Uhr dauert. Im Anschluss an eine Mittagspause geht es hinaus ins Außengelände, wo sich die Teilnehmer von 12.30 Uhr bis gegen 17 Uhr dem praktischen Teil (Modul B) widmen. Flexibler in der Termingestaltung sind Forstämter, Kettensägen-Hersteller oder Gartenbaubetriebe, die auf Anfrage auch wochentags oder nach Feierabend einen Lehrgang zum Motorsägenschein durchführen.

Exkurs

Prüfungsfragen büffeln nicht nötig

motorsaegenschein

Für einen Motorsägenschein muss man keine theoretische Prüfung ablegen

Eine Prüfung gibt es beim einfachen Kettensägenschein nicht. Als Teilnehmer des Lehrgangs sind weder Prüfungsfragen zu beantworten, noch ein praktischer Test zu absolvieren. Nervenflattern und Herzrasen, wie beim Autoführerschein, bleiben Ihnen erspart. Somit müssen Sie sich im Vorfeld auch keine Vorlage besorgen, um Prüfungsfragen zum Motorsägenschein zu büffeln. Stattdessen wird Ihnen am Ende der Ausbildung ein Zertifikat überreicht, das Ihre Kenntnisse im Umgang mit der Motorsäge bestätigt.

Bei Kursen, die hinausgehen über Modul A und Modul B, führen die meisten Anbieter einen abschließenden Test durch. In diesem Zusammenhang sind einige Prüfungsfragen zu beantworten und praktische Übungen zu machen. Dabei handelt es sich freilich um einen weiterführenden Motorsägenschein, wie er für berufliche Holzarbeiten verpflichtend ist.

Wie lauten die Teilnahmevoraussetzungen?

Vorkenntnisse für die Teilnahme am Lehrgang sind nicht erforderlich. Selbst wenn Sie während der Schulung zum ersten Mal in Ihrem Leben eine Kettensäge in Händen halten, können Sie sich anmelden. Das gilt unter diesen Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme Azubi in einem Grünen Beruf)
  • körperlich und geistig geeignet für den Umgang mit einer Kettensäge
  • nüchtern (kein Alkohol und keine Drogen)
  • eigene oder gemietete Motorsäge
  • komplette Schutzausrüstung

Körperliche Fitness zählt zu den Voraussetzungen, weil eine Kettensäge mehrere Kilogramm auf die Waage bringt und Holzarbeiten immer anstrengend sind. Geistige Eignung wird verlangt, weil die Motorsäge ein gefährliches Werkzeug ist. Ohne eine komplette Schutzausrüstung sind die praktischen Übungen von Modul B nicht möglich. Sofern Sie am Kursus teilnehmen, ohne feste Absicht, sich als Selbstwerber zu betätigen, können Sie bei einigen Anbietern die Schutzausrüstung ausleihen.

Ist ein Kettensägenschein Pflicht?

motorsaegenschein

Ein Heimwerker auf dem eigenen Grundstück braucht keinen Motorsägenschein

Grundsätzlich ist in keinem Bundesland der Erwerb eines Kettensägenscheins Pflicht. Das gilt für NRW, Bayern, Niedersachsen, Hessen und jedes andere Bundesland gleichermaßen. Sofern Sie auf eigenem Grund und Boden eine Motorsäge verwenden, unterliegt es Ihrer individuellen Einschätzung, ob Sie am Lehrgang teilnehmen. Fernerhin kann jeder private Waldbesitzer entscheiden, ob er vom Selbstwerber einen Motorsägenschein verlangt, oder nicht. Wann ein Motorsägenschein immer Pflicht ist, fasst folgende Übersicht zusammen:

  • als Selbstwerber im öffentlichen Forst
  • in allen PEFC (Zertifizierung für nachhaltige Waldbewirtschaftung) zertifizierten Forsten
  • wer als privater Dritter eine Motorsäge bedient im Wald oder Garten von Fremden, Freunden oder Verwandten
  • grundsätzlich für alle gewerblichen Anwender

Im Zweifel bringt eine Nachfrage Licht ins Dunkel. Eine verlässliche Antwort auf die Frage nach der Pflicht eines Kettensägen-Führerscheins erhalten Sie direkt beim betreffenden Waldbesitzer. Das ist in der Regel das örtliche Forstamt.

Bäume fällen mit Motorsägenschein – Geht das?

Der einfache Motorsägenschein vom Baumarkt impliziert nicht die Erlaubnis zum Fällen von Bäumen. Indem Selbstwerber ein wenig mehr Zeit, Geld und die Bereitschaft zur Übernachtung investieren, beinhaltet der erworbene Kettensägenschein die Lizenz zur Baumfällung. Diese Erlaubnis erstreckt sich auf kleine Bäume mit einem Brusthöhendurchmesser (BHD) von 20 bis 25 Zentimetern. Zu den KWF-zertifizierten Anbietern zählt das Waldgut Roitzsch in Sachsen-Anhalt als Ort der Veranstaltung. Für die Ausbildung zeichnet verantwortlich das Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit Jacob GmbH. So gestaltet sich der Ablauf in Kurzfassung:

  • Freitag: Anreise und Theorie-Modul von 17 Uhr bis 21.30 Uhr
  • Samstag: Praxis-Modul von 8 Uhr bis 14 Uhr
  • Kosten: 99 Euro zuzüglich 20 Euro für das Zertifikat sowie eine Übernachtung
  • Hinweis: Motorsäge und Schutzkleidung werden gestellt, abgesehen von Arbeitsschuhen

Die theoretische und praktische Ausbildung geht über Holzarbeiten am liegenden Holz hinaus. Ergänzend lernen die Teilnehmer die Beurteilung von Bäumen und darin herrschenden Spannungen. Der Kursleiter vermittelt Fälltechniken, erklärt Fallkerb, Bruchleiste und Bruchstufe. Diese Kenntnisse befähigen die Kursteilnehmer zur Fällung von sogenanntem Schwachholz als Selbstwerber von Brennholz. Empfehlenswert ist der Lehrgang fernerhin für private Gartenbesitzer mit kleinem Baumbestand.

Warum ein Motorsägenschein mit KWF-Gütesiegel?

Dieser Leitfaden empfiehlt aus gutem Grund den Besuch eines Motorsägenkursus mit dem KWF-Gütesiegel. Es gibt keine bundes- oder landeseinheitlichen Standards, wie dem Selbstwerber der richtige Umgang mit der Motorsäge zu vermitteln ist. Das Gütesiegel Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V schafft Abhilfe und gibt Sicherheit bei der Auswahl eines kompetenten Anbieters. Folgende Vorteile sind verbunden mit einem Motorsägenschein mit KWF-Gütesiegel:

  • Kursleiter hat seine fachliche und pädagogische Qualifikation nachgewiesen
  • Kursinhalt nach bundeseinheitlichen Standards gemäß KWF, Berufsgenosseschaften, Unfallversicherungen, Forstwirtschaft
  • Lerninhalt vermittelt garantiert alle theoretischen und praktischen Grundkenntnisse
  • Überreichung einer einheitlichen, bundesweit anerkannten Teilnahmebescheinigung
  • Motorsägenschein mit eigener ID-Nummer sowie Online-Echtheitskontrolle

Wenn Sie Ihren Motorsägenschein mit ID-Nummer der KWF einmal verlieren sollten, erhalten Sie problemlos einen neuen Schein. Sie sind nicht gezwungen, erneut an einem Lehrgang teilzunehmen.

Häufig gestellte Fragen

Darf man mit einem Motorsägenschein von Obi oder Bauhaus Bäume fällen?

Nein, das ist nicht erlaubt. Beim einfachen Motorsägenschein erwerben Privatpersonen grundlegende Kenntnisse im Umgang mit der Kettensäge und für die sichere Arbeit am liegenden Holz. Mit dem Zertifikat in der Tasche dürfen Sie sich somit nicht in den Wald begeben und Bäume fällen. Gestattet sind hingegen Holzarbeiten, wie Schneiden von Brennholz.

Für welche Motorsägen benötigt man einen Schein?

Es spielt keine Rolle, mit welchem Antrieb eine Motorsäge arbeitet. Elektro-Kettensägen sind ebenso gefährlich, wie Geräte mit Benzinmotor. Der Lehrgang vermittelt Ihnen wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit einer Motorsäge, unabhängig davon, ob Strom oder Benzin den Motor antreibt.

Kann man durchfallen beim Motorsägenschein?

Wenn Sie am Lehrgang für den einfachen Motorsägenschein teilnehmen, ist Durchfallen praktisch unmöglich. Das gilt unter der Prämisse, dass Sie die Voraussetzungen erfüllen: Mindestalter 18 Jahre, geistig und körperlich fit, Kettensäge zur Hand und Schutzausrüstung griffbereit. Mit mündlichen oder schriftlichen Prüfungsfragen werden Sie nicht behelligt. Darüber hinaus ist keine praktische Prüfung abzulegen.

Ich habe den Motorsägenschein in der Tasche. Kann ich jetzt im Wald Brennholz schneiden?

Der Motorsägenschein alleine reicht nicht aus, damit Sie fortan Ihr Brennholz im Wald selber schneiden. Dazu ist eine Erlaubnis des zuständigen Forstamtes oder Revierleiters zwingend erforderlich. In der Regel schließt der öffentliche oder private Waldbesitzer mit Ihnen als Selbstwerber einen Brennholz-Vertrag ab. Darin wird Ihnen eine fest vereinbarte Holzmenge zugewiesen. Ohne schriftliche oder mündliche Zustimmung des Eigentümers oder Försters im Wald Brennholz zu schneiden, wird als Ordnungswidrigkeit bestraft. Mit ein wenig Glück handeln Sie sich als Ersttäter lediglich eine Verwarnung ein. Im Wiederholungsfall droht eine empfindliche Geldbuße.

Gibt es Motorsägenkurse nur für Frauen?

In der Tat haben einige Anbieter erkannt, dass Damen lieber unter sich sind, um den Umgang mit der Kettensäge zu erlernen. Zu den Vorreitern zählt beispielsweise der Thüringenforst, wo seit 2014 Lehrgänge nur für Frauen durchführt werden. Seither nimmt das Angebot nicht nur in Deutschland stetig zu. Mustergültig sind die Niedersächsischen Landesforsten mit einem zweitägigen Kursus nur für Frauen am Freitagnachmittag und Samstagvormittag zum Preis von 150 Euro. Wer Wert legt auf weibliche Ausbilder, wendet sich an die mobile Motorsägenschule in Breisach.

Tipps

Eine kreative Geschenkidee für kernige Hobbygärtner und beherzte Gärtnerinnen ist der Erlebnisgutschein „Holzfäller-Kurs mit Kettensägenschein“ von Jochen Schweizer. Der oder die Beschenkte kann nicht nur einen Tag lang unter kompetenter Aufsicht mit der Kettensäge die Fetzen fliegen lassen. Als positiver Nebeneffekt überreicht der zertifizierte Kursleiter am Ende den begehrten Motorsägenschein für SelbstwerberInnen.

Text: Paula Jansen
Artikelbilder: Matt-in-Photo/Shutterstock, Petr Smagin/Shutterstock, bbernard/Shutterstock, fizkes/Shutterstock, Parilov/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.