Mimose neuer Topf
Mimosen werden im Frühjahr umgetopft

Mimose umtopfen – Wann und wie wird umgetopft?

Mimosen werden häufig als einjährige Pflanzen gezogen, da sie sich nicht gut überwintern lassen. Einjährige Mimosen müssen Sie gar nicht umtopfen. Ziehen Sie die Pflanze mehrjährig, sollten Sie sie umpflanzen, sobald die Wurzeln aus dem Topf herauswachsen.

Früher Artikel Die Pflege der Mimose – eine kleine Pflegeanleitung Nächster Artikel Mimosen besser gar nicht oder wenig schneiden

Wann müssen Sie die Mimose umtopfen?

Zeit zum Umtopfen der Mimose wird es, wenn die Wurzeln unten aus dem Abzugsloch herauswachsen. Auch wenn der Wurzelballen den Topf vollständig ausfüllt und oben aus dem Topf dringt, ist es Zeit, der Pflanze einen neuen, etwas größeren Topf zu gönnen.

Im Idealfall topfen Sie die Mimose im Frühjahr um. Schauen Sie aber regelmäßig nach, ob die Wurzeln noch genügend Platz im Pflanzgefäß haben.

Neu gekaufte Mimosen sollten Sie gleich nach dem Kauf umtopfen. Oftmals sind die Töpfe zu klein und das Substrat zu ausgelaugt oder zu feucht.

Nicht zu großen Topf wählen

Die Wurzeln der Mimose müssen sich ausbreiten können. Ein zu großer Topf ist allerdings nicht empfehlenswert. Die Blätter der Mimose wirken sehr viel dekorativer und außerdem blüht die Pflanze in einem kleineren Topf schöner.

Das Pflanzgefäß muss ein ausreichend großes Abzugsloch haben, damit sich keine Staunässe bilden kann.

So topfen Sie richtig um

  • Mimose austopfen
  • alte Erde abschütteln
  • evtl. Wurzeln beschneiden
  • Topf mit frischer Erde füllen
  • Pflanze einsetzen
  • Substrat vorsichtig andrücken

Nehmen Sie die Mimose vorsichtig aus dem alten Topf. Schütteln Sie die alte Erde ab. Schauen Sie, ob die Wurzeln noch gesund sind. Gegebenenfalls sollten Sie faule und kranke Wurzeln vor dem Umzug in einen neuen Topf schneiden.

Bereiten Sie einen Topf mit frischem Substrat vor und setzen Sie die Mimose vorsichtig ein. Drücken Sie die Erde leicht fest und wässern Sie die Pflanze.

Nach dem Umtopfen dürfen Sie die Mimose zunächst nicht düngen. Stellen Sie den Topf an einen hellen, warmen Standort. Vermeiden Sie in der ersten Zeit direkte Sonnenbestrahlung.

Welches Pflanzsubstrat ist geeignet?

Als Pflanzsubstrat eignet sich einfache Kompost- oder Blumenerde, die Sie mit etwas Sand oder feinem Kies lockern.

Tipps

Nach dem Umtopfen sehen die Blätter der Mimose eine Zeitlang sehr zerrupft und mitgenommen aus. Das ist normal. Nach einiger Zeit erholen sie sich wieder.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Gpotter
    Kürbis
    Gpotter
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 1
  2. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 11