Was tun, wenn der Mammutbaum braun wird?

Die immergrünen, leuchtenden Nadeln sind ein Merkmal des Mammutbaums und machen ihn zu einem ansehnlichen Gewächs in Parkanlagen oder dem eigenen Garten. Doch was, wenn sich das Nadelkleid plötzlich braun verfärbt? Was dahinter stecken könnte und wie Sie der Braunfärbung vorbeugen, erfahren Sie hier.

mammutbaum-wird-braun
Im Herbst werden die Blätter des Mammutbaums immer braun

Natürliche Braunfärbung

Weist Ihr Mammutbaum im Herbst eine rötlich braune Farbe auf, ist das kein Grund zur Sorge. Sequoiadendron giganteum ist ein laubabwerfendes Gewächs. Ehe seine Nadeln zu Boden fallen, geht das Grün natürlicher Weise in Braun über. Aufmerksam sollten Sie jedoch werden, wenn es sich bei Ihrer Pflanze um einen Küstenmammutbaum handelt. Diese Art ist immergrün. Eine Braunfärbung der Triebe ist in diesem Fall ein deutliches Krankheitszeichen.

Mögliche Ursachen

Zu den möglichen Ursachen einer Braunfärbung der Triebe gehören:

  • falsche Bewässerung
  • Trockenheit
  • Schädlingsbefall

Falsche Bewässerung

Zwar sollten Sie die Erde des Mammutbaums durchgehend feucht halten, kann das Wasser jedoch nicht abfließen, nimmt Ihr Baum großen Schaden aufgrund der Staunässe. Diese ruft Wurzelfäule hervor.

Trockenheit

Der Mammutbaum besitzt einen großen Wasserbedarf. Bei extremer Hitze trocknet sein Stamm aus. Das macht ihn anfällig für Pilze und Schädlinge.

Schädlingsbefall

Das Botryosphaeria-Triebsterben ist ein häufig auftretender Schwächeparasit und stellt eine große Gefahr für Ihren Mammutbaum dar. Trockene Sommer und unzureichende Bewässerung fördern den Befall. Den eigentlichen Auslöser erkennen Sie erst Monate später. Braune Triebe in der Krone sind allerdings ein erstes Anzeichen. Später bilden sich sichtbare Löcher im Nadelkleid der Krone, aus betroffenen Trieben tritt ungewöhnlich viel Harz aus. Die Braunfärbung der Nadeln geht nach einiger Zeit auch auf die Rinde der Äste über. Der Parasit nutzt verwundete Stellen in der Rinde, um ins Innere des Baumes zu gelangen.

Vorbeugen

Damit es nicht zu den genannten Auslösern einer Braunfärbung kommt, helfen folgende Maßnahmen:

  • sorgen Sie zum Beispiel mit einer Drainage dafür, dass das Gießwasser aus dem Topf abfließen kann
  • wählen Sie einen Standort, an dem Ihr Mammutbaum nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist
  • gießen Sie Ihren Mammutbaum täglich. Im Sommer ist eine mehrmalige Bewässerung notwendig
  • achten Sie auf erste Anzeichen und entfernen Sie auffällige Triebe sofort
Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Lachlan Smart/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.