Lenzrosen Rückschnitt
Verblühtes sollte regelmäßig entfernt werden

Wann müssen Sie Lenzrosen schneiden?

Lenzrosen benötigen keinen Rückschnitt. Die pflegeleichten Stauden ziehen sich im Sommer ein und lassen lediglich ein paar zumeist verwelkte Blätter zurück. Was Sie beim Schneiden der Lenzrose beachten sollten. Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Schnitt?

Früher Artikel Viel Pflege benötigt die Lenzrose nicht! Nächster Artikel Lenzrosen durch Teilen oder Aussäen vermehren

Lenzrose schneiden – wann ist ein Schnitt notwendig?

  • Verwelkte Blüten
  • verwelkte oder kranke Blätter
  • im Herbst Staude ganz zurückschneiden
  • vor der Blüte alte Blätter entfernen

Verwelkte Blüten und Blätter entfernen

Wenn Sie der Anblick stört, dürfen Sie verwelkte Blüten und Blätter fortlaufend abschneiden. Wirklich notwendig ist das allerdings nicht.

Nur wenn sich Erkrankungen an den Blättern zeigen, sollten Sie diese umgehend entfernen und über den Hausmüll entsorgen.

Rückschnitt im Herbst

Die meisten Lenzrosen ziehen sich im Sommer größtenteils ein. Es bleiben dann nur noch verwelkte Stängel zurück. Diese sollten Sie bis zum Herbst stehenlassen, schon um zu erkennen, wo der Standort der Lenzrose ist.

Im Herbst schneiden Sie alle verwelkten Reste der Staude ab, damit diese beim Neuaustrieb nicht stören.

Vor der Blütezeit sollten Sie kontrollieren, ob noch alte Pflanzenreste vorhanden sind. Diese schneiden Sie ab, damit sie die Blüten nicht verdecken.

Beim Schneiden von Lenzrosen Handschuhe tragen

Lenzrosen sind in allen Teilen giftig. Der in den Blättern, Blüten und Wurzeln zu findende Giftstoff Helleborein hat dieselbe Wirkung wie Digitalis. Außerdem reizt das Hellebrin die Nasenschleimhäute und führt zu Niesanfällen. Daher hat die Pflanze auch ihren Namen.

Tragen Sie beim Schneiden von Lenzrosen deshalb immer Handschuhe und vermeiden Sie es, an den Blüten zu schnuppern.

Lenzrose für die Vase schneiden

Die Blüten der Lenzrose lassen sich gut als Blumen für die Vase schneiden. Wählen Sie ausreichend lange Stängel mit Blüten, die noch nicht ganz geöffnet sind.

In der Vase halten sich die Blüten mehrere Tage, wenn die Lufttemperaturen nicht zu hoch sind.

Stellen Sie die Vase an einem Kindern und Haustieren nicht zugänglichen Ort auf.

Tipps

Im Unterschied zu Christrosen vertragen Lenzrosen kalkhaltige Böden nicht gut. Verbessern Sie die Pflanzerde in diesem Fall mit Sand und Kompost. Jährlich zu erneuernde Mulchschichten wirken zusätzlich entkalkend.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 15
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10