Lampionblume richtig überwintern – Tipps für Beet und Topf

Hätten Sie gedacht, dass die Lampionblume mit ihren hauchzarten Laternenblüten winterhart ist? In der Tat können Sie die malerische Staude im Winter draußen lassen. Einfache Schutzvorkehrungen reichen aus. Wie Sie Lampionblumen im Beet und Topf erfolgreich überwintern, erfahren Sie hier.

lampionblume-ueberwintern
Die Lampionblume macht besonders im weißen Schnee eine gute Figur

Lampionblume im Beet überwintern

Die Lampionblume ist eine sommergrüne Staude aus der Gattung der Blasenkirschen (Physalis). Im Winter sterben Blätter, Blüten und Stängel langsam ab. Die Rhizome im Boden sind hingegen winterhart und treiben im nächsten Frühling wieder aus. Auf dem Weg dorthin setzen verblassende Lampions an vertrockneten Stielen im leergefegten Garten dekorative Akzente und schützen zugleich die Wurzeln vor klirrendem Frost. So überwintern Sie eine Lampionblume im Beet richtig:

  • Rückschnitt im Spätwinter: Staude erst im Februar/März schneiden
  • Winterschutz: Wurzelscheibe vor Wintereinbruch mit Laub und Reisig abdecken
  • Winter-Standort draußen: wind- und regengeschützt in einer Ecke oder vor einer Mauer
  • Gießen: Lampionblume im Winter bei Trockenheit gießen an frostfreien Tagen
  • Nicht düngen: von September bis März keinen Dünger verabreichen

Lesen Sie auch

Wenn Sie keinen Wert legen auf den aparten Winteraspekt, schneiden Sie abgestorbene Lampionblumen im Beet bereits im November zurück.

Lampionblume im Topf überwintern

Im Beet machen sich Lampionblumen unbeliebt, weil die Stauden gerne wuchern. Den invasiven Ambitionen machen Hobbygärtner einen Strich durch die Rechnung und pflanzen Lampionblumen im Topf. Klopft der Winter an die Gartenpforte, haben Sie diese beiden Optionen, um eine Lampionblume im Topf zu überwintern:

  • Einräumen: Blumen im Topf überwintern im frostfreien Raum, wie Keller, Garage oder Gartenhaus
  • Winterschutz: Topf auf Holz stellen, dick einpacken in Vlies, Substrat bedecken mit Stroh, Rindenmulch oder Laub
  • Winter-Pflege: sehr sparsam gießen, von Ende September bis Ende März nicht düngen

Sofern Sie Lampionblumen drinnen überwintern, schneiden Sie vor dem Einräumen die abgestorbenen Triebe bis auf Bodenniveau zurück. Entscheiden Sie sich für einen Winterplatz unter freiem Himmel, vertagen Sie den Staudenschnitt idealerweise auf den Spätwinter.

Tipps

Die leuchtend orangen Lampionblumen verleihen Trockensträußen den letzten Schliff. Hängen Sie einen frisch gepflückten Strauß kopfüber am dunklen, luftigen Ort zum Trocknen aus. Einsprühen mit Haarspray verbessert die Haltbarkeit der filigranen Laternen für kreative Deko-Ideen im herbstlich geschmückten Heim.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: blanditia/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.