Korkenzieherhasel

Korkenzieherhasel umpflanzen: Wann und wie es richtig geht

Artikel zitieren

Die Korkenzieherhasel, bekannt für ihren malerischen Wuchs, kann durch Umpflanzen an einen günstigeren Standort versetzt werden. Dieser Artikel liefert eine detaillierte Anleitung zum Umpflanzen einer Korkenzieherhasel, von der Auswahl des richtigen Zeitpunkts bis zur Pflege nach dem Umzug.

Korkenzieherhasel umsetzen
Je größer die Korkenzieherhasel desto schwieriger gestaltet sich das Umpflanzen

Zeitpunkt und Alter der Korkenzieherhasel

Der ideale Zeitpunkt zum Umpflanzen einer Korkenzieherhasel liegt im Herbst zwischen August und Oktober. Zu dieser Jahreszeit hat das Gehölz sein Laub abgeworfen und kann sich optimal auf die Wurzelbildung konzentrieren. Alternativ können Sie die Pflanze im Frühjahr umsetzen, bevor der Austrieb beginnt, sofern der Boden tiefgründig aufgetaut und frostfrei ist. Wählen Sie einen bedeckten Tag für die Umpflanzung, um die Verdunstung zu minimieren und den Stress für die Pflanze zu reduzieren.

Lesen Sie auch

Junge Korkenzieherhaseln bis zu einem Alter von etwa fünf Jahren haben die besten Chancen, einen Standortwechsel gut zu verkraften und sich schnell zu etablieren. Bei älteren Sträuchern ist das Risiko, dass sie nicht anwachsen, höher. Ein möglichst großer Wurzelballen sollte ausgegraben und die Pflanze sorgfältig nachgepflegt werden.

Wenn die Korkenzieherhasel in einem Kübel wächst, sollte sie umgepflanzt werden, sobald die Wurzeln den gesamten Topf ausfüllen. Dies gilt unabhängig vom Alter der Pflanze und sollte regelmäßig überprüft werden, um Staunässe und Wurzelkrankheiten zu vermeiden.

Vorbereitung der Korkenzieherhasel

Bevor Sie Ihre Korkenzieherhasel umpflanzen, bedarf es einiger vorbereitender Maßnahmen, um die Pflanze bestmöglich auf den Standortwechsel vorzubereiten.

  1. Wässern: Wässern Sie den Wurzelbereich der Korkenzieherhasel gründlich, damit der Wurzelballen kompakter und einfacher zu handhaben ist.
  2. Abstechen: Stechen Sie rund um den Wurzelballen mit einem scharfen Spaten die Erde ab, wobei der Radius etwa zwei Drittel der Wuchshöhe des Strauchs betragen sollte.
  3. Auflockern: Lockern Sie den Wurzelballen vorsichtig mit einer Grabegabel auf und belassen Sie möglichst viel Erde an den Wurzeln.

Durch diese vorbereitenden Schritte wird die Pflanze optimal auf das Umpflanzen vorbereitet.

Vorbereitung des neuen Standorts

Bevor Sie die Korkenzieherhasel umpflanzen, sollten Sie den neuen Standort sorgfältig vorbereiten. Die folgenden Schritte sind unerlässlich, um die optimalen Wachstumsbedingungen zu gewährleisten:

  1. Standortwahl: Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit gut durchlässigem, nährstoffreichem Boden. Vermeiden Sie sehr nasse oder stark saure Böden.
  2. Pflanzgrube ausheben: Heben Sie eine Pflanzgrube aus, die mindestens doppelt so groß wie der Wurzelballen der Korkenzieherhasel ist.
  3. Boden verbessern: Mischen Sie die ausgehobene Erde mit Kompost und fügen Sie Sand hinzu, um die Drainage zu verbessern und Staunässe zu vermeiden.
  4. Hornspäne einarbeiten: Fügen Sie dem Boden Hornspäne hinzu, um die Nährstoffversorgung zu optimieren.

Füllen Sie die Pflanzgrube teilweise mit der angereicherten Erde auf, um sicherzustellen, dass die Korkenzieherhasel in der gleichen Tiefe eingepflanzt wird, wie sie zuvor stand.

Umpflanzen und Einsetzen

Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen sind, können Sie die Korkenzieherhasel umpflanzen:

  1. Einsetzen des Wurzelballens: Setzen Sie den Wurzelballen vorsichtig in die Pflanzgrube und richten Sie die Pflanze senkrecht aus.
  2. Erde auffüllen: Füllen Sie die Pflanzgrube mit der vorbereiteten Erde auf und treten Sie die Erde rund um den Wurzelballen fest, um Hohlräume zu vermeiden.
  3. Gießen: Gießen Sie die Korkenzieherhasel gründlich, um die Erde zu setzen und die Wurzeln mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.
  4. Stabilisieren: Um die Pflanze bei starkem Wind zu schützen, können Sie einen Stützpfahl anbringen.

Eine sorgfältige Durchführung dieser Schritte fördert das schnelle und gesunde Anwachsen der Korkenzieherhasel am neuen Standort.

Rückschnitt

Nach dem Umpflanzen ist ein Rückschnitt der Korkenzieherhasel notwendig, um das Gleichgewicht zwischen der reduzierten Wurzelmasse und dem oberirdischen Wachstum wiederherzustellen.

  1. Zeitpunkt wählen: Der ideale Zeitpunkt für den Rückschnitt liegt zwischen Oktober und März, wenn die Pflanze in der Ruhephase ist.
  2. Verletzungen vermeiden: Verwenden Sie immer sauberes und scharfes Werkzeug, um Quetschungen zu verhindern und die Schnittflächen schräg zu gestalten.
  3. Welche Triebe schneiden?: Kürzen Sie lange Triebe um bis zu zwei Drittel, entfernen Sie abgestorbene, kranke, nach innen wachsende sowie sich überkreuzende Äste.
  4. Radikalschnitt bei älteren Pflanzen: Bei Verkahlung können alle Triebe eine Handbreit über dem Boden gekürzt werden.
  5. Wildtriebe entfernen: Schneiden Sie bodennah sprießende Wildtriebe sofort ab.

Nach dem Rückschnitt bedarf die Korkenzieherhasel besonderer Pflege, einschließlich regelmäßiger Bewässerung, um ihr die bestmöglichen Bedingungen für das neue Wachstum zu bieten.

Umpflanzen älterer Korkenzieherhaseln

Das Umpflanzen älterer Korkenzieherhaseln (älter als fünf Jahre) erfordert besondere Sorgfalt:

  1. Tempo und Vorbereitung: Planen Sie den Umzug in eine frostfreie, bedeckte Wetterperiode, vorzugsweise im Herbst nach dem Laubfall. Bereiten Sie den neuen Standort sorgfältig vor.
  2. Wurzelballen ausgraben: Stechen Sie den Wurzelballen im Umkreis von zwei Dritteln der Wuchshöhe des Strauchs ab und lockern Sie ihn vorsichtig mit einer Grabegabel auf. Heben Sie ihn mit möglichst viel Erde heraus.
  3. Rückschnitt zur Kompensation: Schneiden Sie die Pflanze um bis zu zwei Drittel zurück, um das Verhältnis von Wurzelmasse zu oberirdischem Wachstum auszugleichen.
  4. Transport und Einsetzen: Verwenden Sie eine Plane oder Sackkarre für den Transport. Setzen Sie die Korkenzieherhasel in der gleichen Tiefe wie zuvor in die vorbereitete Grube ein und treten Sie die Erde gut fest.
  5. Nachsorge: Stellen Sie sicher, dass die Pflanze regelmäßig und durchdringend gewässert wird, besonders in Trockenperioden, und schützen Sie sie vor starkem Wind und Frost.

Mit sorgfältiger Vorbereitung und geduldiger Nachsorge kann auch eine ältere Korkenzieherhasel den Umzug gut überstehen und sich am neuen Standort prächtig entwickeln.

Bilder: Adnan Vejzovic / iStockphoto