Kokosnuss Arten

Welche Arten von Kokosnüssen gibt es?

Es gibt verschiedene Sorten von Kokosnüssen. Sie unterscheiden sich vor allem in Farbe, Geschmack und Größe, aber auch in ihrer Form und der Verwendung. So gibt es zum Beispiel spezielle Trinkkokosnüsse, die kaum Fruchtfleisch ausbilden.

Früher Artikel Wo kommt die Kokosnuss her? Nächster Artikel Wie pflanzt man eine Kokosnusspalme?

Was versteht man unter einer Trinkkokosnuss?

In manchen asiatischen Ländern wie zum Beispiel Thailand oder Sri Lanka gibt es so genannte Trinkkokosnüsse. Sie bilden nur wenig Fruchtfleisch aus, haben dafür aber besonders viel der natürlichen Flüssigkeit. Das Kokoswasser ist fast klar, weißlich bis gelblich und schmeckt leicht süßlich.

Auch die „normale“ Kokosnuss enthält bis zu einem halben Liter Kokosnusswasser, solange sie noch frisch ist. Man muss sie nur früh genug ernten, dann kann praktisch jede Kokosnuss als Trinkkokosnuss genutzt werden. Je älter die Kokosnuss wird, desto weniger Kokoswasser enthält sie.

Woher kommt die Kokosmilch?

Die Kokosmilch ist gar keine Milch im eigentlichen Sinn, sondern die Flüssigkeit, die aus dem pürierten und gepressten Kokosnussfleisch gewonnen wird. Im Vergleich zum reinen Kokoswasser enthält sie relativ viel Fett. Damit ist sie natürlich auch reich an Kalorien. Durch die darin enthaltenen wertvollen Laurinfettsäuren gilt sie als gesund. Diese Fettsäuren sind auch Bestandteil des Kokosnussöls.

Hochwertige Kokosmilch wird aus der ersten Pressung des Fruchtfleisches gewonnen und ist frei von jeglichen Zusätzen. Leider ist diese Qualität relativ selten zu finden, denn der Kokosmilch werden oft zahlreiche Stoffe zugefügt, wie zum Beispiel Verdickungsmittel oder Emulgatoren. Kokosmilch der zweiten Pressung wird durch die Zugabe von Wasser und nochmaliger Auspressung des Fruchtfleisches gewonnen. Diese Milch ist dünnflüssiger und fettärmer.

Das Wichtigste in Kürze:

  • spezielle Trinkkokosnüsse haben kein richtiges Fruchtfleisch
  • hochwertige Kokosmilch enthält keine Zusatzstoffe
  • eine frische Kokosnuss erkennen Sie am Geräusch des Kokoswassers im Inneren

Tipps & Tricks

Verwenden Sie eine geöffnete Kokosnuss möglichst zügig, sie verliert schnell an Geschmack. Achten Sie beim Kauf von Kokosmilch auf eine ausgezeichnete Qualität ohne Zusatzstoffe.

Beiträge aus dem Forum

  1. Meine japanische Wollmispel hat verkrüppelte Blätter

    Hallo ihr Lieben, ich habe vor ca. 5 Jahren meine erste japanische Wollmispel aus einem Kern gezogen. Sie ist jetzt ca 1,40 groß und treibt seit ein paar Monaten extrem oben aus. Bis jetzt hat sie immer schöne große, grüne gleichmäßige Blätter bekommen, aber seit Kurzem sind die neuen Blätter verkrüppelt. Es sieht aus als würde das Blatt an der Spitze einfach klein bleiben während der restliche Teil des Blattes normal weiter wächst.. Hat jemand eine Idee woher das kommen könnte? Sie steht bei mir im Wohnzimmer, welches ein großes Fenster (bis zum Boden) in Richtung Süd/Westen hat. Bei hohen []

  2. Lieferschwierigkeiten bei Frangipani Garden

    Ich habe vor knapp fünf Wochen eine wunderschöne blühende 1 Meter große Plumeria rubra - Star White - gekauft bei Frangipani Garden, inklusive Dünger und Erde. Aber abgesehen von einer Auftragsbestätigung ist leider bislang nichts bei mir eingegangen. Keiner der Mitarbeiter geht ans Telefon (die Mailbox der auf der Webseite angegebenen Mobilnummer ist seit ca. einer Woche voll und wird anscheinend auch von niemanden abgehört) und emails werden ebenfalls nicht beantwortet. Es gibt auch keinen Hinweis auf der Seite, dass Betriebsruhe o.ä. ist. Ich habe inzwischen ein ziemlich ungutes Gefüh und überlege, ob ich den Kauf rückabwickeln sollte. Kurze Frage: []

  3. Selbst ausgesät - Was ist das?

    Guten Tag zusammen, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage: Was könnte das sein? Sieht ein bisschen wie eine Rose aus. Aber Rosen säen sich doch nicht selbst aus, oder? LG, Susanne

  4. Was fehlt meiner Clivia

    Meine Clivia bekommt seit einigen Wochen vermehrt braune Blattspitzen. Sie steht an einem Westfenster und wird einmal wöchentlich gegossen. Bin noch relativ unerfahren mit dieser Pflanze, weiß vielleicht jemand was ihr nicht passen könnte? :)

  5. Tomatenblätter haben Flecken, Tomaten sind weich und schrumpelig

    Hallo, einige meiner Tomatenpflanzen (alle im Kübel) haben seit einiger Zeit Flecken, die Blätter rollen sich ein . Ich vermute Kalziummangel, hatte aber noch keine Zeit etwas dagegen zu unternehmen. Heute stellte ich bei zweien der Pflanzen fest, dass die Haut der Früchte schrumpelt und sie weich geworden sind. Ich ziehe schon das sechste Jahr Tomaten, hatte das aber noch nie und habe auch keine Bilder zu den schrumpeligen Tomaten im Internet gefunden, geschweige denn eine Erklärung. Könnte es auch Staunässe sein? Das betreffende Pflanzgefäß haben wir dieses Jahr neu bekommen, es hat kein Loch, ist aber seehr groß. Da []