Javamoos schneiden – wann es Sinn machen kann

Das herrliche Grün von Javamoos ist im Aquarium unverzichtbar. Deswegen wird das südostasiatische Gewächs auch hierzulande gern gepflanzt. Zunächst ist jeder neue Zweig willkommen, niemand denkt an den Einsatz der Schere. Denn Javamoos wächst langsam und schön. Doch mit der Zeit kann es Gründe geben, die fürs Schneiden sprechen.

javamoos-schneiden
Javamoos muss nicht geschnitten werden

Natürliches Wachstum

Das Javafmoos braucht im Aquarium keine speziellen Lebensbedingungen, denn es ist robust und anpassungsfähig, braucht wenig Pflege. Sein Wachstum geht zwar langsam, dafür stetig voran. Rückschnitte für eine dichtere Verzweigung sind nicht erforderlich. Fühlt sich das Javamoos wohl, werden seine feinen Austriebe sowieso sehr dicht stehen. Auch die Form entwickelt sich so, dass Korrekturen nicht sein müssen.

Lesen Sie auch

Form gestalten

Wenn die Form, die das Javamoos in Ihrem Aquarium mit der Zeit bekommen hat, Ihnen nicht zusagt, dürfen Sie es zurückschneiden. Orientieren Sie sich dabei an die gewünschte Form. Behalten Sie im Blick, dass das Javamoos langsam wächst. Kräftige Rückschnitte erfordern entsprechend mehr Zeit, bis der Verlust wieder aufgeholt ist.

Javamoos ausdünnen

Javamoos hat viele feine Triebe, die sich miteinander verheddern können. Schnell entsteht ein filzähnliches Geflecht. Mag sein, dass das Moos noch ansprechend ausschaut. Doch in diesem Gewirr der Zweige bleiben Schwebeteilchen leicht hängen. Das Javamoos verschmutzt mit der Zeit immer mehr. Das Ausdünnen mit der Schere ist eine Möglichkeit, Abhilfe zu schaffen.

  • scharfe, saubere Schere verwenden
  • einzelne Zweige abschneiden
  • bis genügend freier Raum im Grün entsteht

Tipp

Berühren Sie das Javamoos beim Schneiden nur behutsam. Sehr leicht können einzelne Teile abbrechen und wie dünne Fäden im Wasser treiben.

Saugen statt Schneiden

Wenn Sie vom Javamoos nichts wegnehmen möchten, aber dennoch die Verschmutzungen loswerden wollen, können Sie das Moos auch absaugen oder abwaschen. Beim Javamoos, welches im Aquarium so befestigt ist, dass eine Herausnahme nicht einfach möglich ist, ist das Abwaschen erschwert. Da kommt nur ein Mulmsauger in Betracht.

Auch wenn der Mulmsauger in Aquarien häufig eingesetzt wird, muss beim Javamoos zurückhaltend aus etwas Entfernung gesaugt werden. Wenn der Sauger zu nah an das zarte Moos herankommt, sind Schäden nicht auszuschließen.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: SritanaN/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.