Die Granatapfelaussaat gelingt leicht

Die Aufzucht neuer Granatapfelpflanzen aus Samen gelingt meist problemlos. Das Pflanzmaterial ist in den Herbst- und Wintermonaten in großer Anzahl verfügbar. Die Granatapfelsamen sind recht keimfreudig, sodass auch ein ungeübter Hobbygärtner schnelle Erfolge erzielen kann.

Granatapfel säen

Bei der Anzucht neuer Granatapfelpflanzen aus Samen ist es nicht immer sicher, dass die selbst gezogenen Bäumchen jemals blühen werden. In den Gartenforen berichten die Hobbygärtner häufig, dass die aus Samen gezogenen Granatapfelbäume und -sträucher manchmal erst nach 10 Jahren zum ersten Mal Blüten tragen.

Die dekorativen, kompakten Granatapfelbäume sind auch ohne Blüten und Früchte schöne Kübelgewächse. Sie sind robust und pflegeleicht. Ihre ledrigen, glänzend grünen Blätter sind im Austrieb rötlich und färben sich im Herbst leicht gelb, bevor das Laub zur Winterruhe abgeworfen wird. Die Granatapfelbäume sind nicht winterhart und müssen in einem frostfreien Raum überwintert werden.

Samen gewinnen und vorbereiten

Ab Ende August beginnt die Saison für die Granatäpfel. Beim Öffnen eines reifen Granatapfels ist Vorsicht geboten, da die Saftspritzer dunkelrote Flecken auf der Kleidung hinterlassen, die nur schwer rauszubekommen sind. Die Samen werden aus der Frucht vorsichtig herausgelöst und müssen restlos vom Fruchtfleisch befreit werden. Danach legt man die Samen zum Vorquellen für etwa 12 Stunden in warmes Wasser.

Aussaat

  • einige Samen in einen mit Anzuchterde oder Sand-Torf-Gemisch gefüllten Topf auslegen,
  • Granatapfelsamen sind Lichtkeimer, deshalb nicht mit Erde abdecken,
  • die Aussaat warm, hell und feucht halten,
  • darauf achten, dass sich keine Staunässe bildet.

Pflege der Sämlinge

Je nach Temperatur keimen die Samen nach drei bis sechs Wochen, eventuell auch mehr. Ein Zimmergewächshaus oder eine Abdeckung aus durchsichtiger Folie hilft Ihnen dabei, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit gleichmäßig zu erhalten. Die Temperaturen von 20-25° C sind optimal. Viel Licht, aber keine pralle Sonne ist für die gute Entwicklung der Keimlinge wichtig. Diese werden umgetopft, sobald sich die ersten Blätter gebildet haben.

Tipps & Tricks

Die Samen gewinnt man u. a., indem man die Kerne eines gekauften Granatapfels durch ein Sieb streicht. Man kann die Samen aber auch im Fachhandel für exotische Pflanzen kaufen und diese jederzeit aussäen.

na

Text: Olivia Sommer
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.