Gladiolen in der Vase – so halten sie besonders lange

Gladiolen sind nicht nur ein beeindruckender Gartenschmuck, auch als Vasenblumen sind sie nicht nur wegen ihrer Bedeutung ausgesprochen beliebt. Durch ihre langen Stängel lassen sie sich in großen Gefäßen äußerst attraktiv arrangieren und beeindrucken durch ihre farbenprächtigen Einzelblüten. Doch wie sollten die Schönheiten gepflegt werden, damit sie in der Vase möglichst lange frisch bleiben?

Gladiolen Schnittblumen
Gladiolen sind wunderschöne Schnittblumen

Gladiolenblüten schneiden

Gladiolen zählen zu jenen Blumen, die nicht voll aufgeblüht geschnitten werden sollten. Trennen Sie den Stängel auch nicht zu tief ab, denn auch dieser Pflanzenrest nährt die Wurzel und sorgt dafür, dass sie genügend Nährstoffe für die neue Vegetationsperiode einlagern kann.

-Und ab in die Vase

Stellen Sie die Blumen nach dem Schneiden möglichst schnell in die Vase, damit die Leitungsbahnen der Pflanze nicht durch die Reaktion mit Luft verschlossen werden. Verwenden Sie stets frisches, zimmerwarmes Leitungswasser. Bevor Sie die Blüten in der Vase arrangieren, sollten Sie das Laub vom unteren Drittel des Stiels entfernen. Pflegen Sie die Gladiolen dann wie folgt:

  • Reinigen Sie täglich die Vase und ersetzen Sie das Wasser.
  • Wie bei allen Zwiebelpflanzen sollten Sie auch bei Gladiolen auf Blumenfrisch verzichten, da dies die Dauer der Blütenpracht verkürzt.
  • Auch Hausmittel wie eine Kupfermünze oder Zucker halten die Gladiolen nicht länger fit, sondern bewirken eher das Gegenteil.
  • Gladiolen gelegentlich mit einem Messer frisch anschneiden.
  • Strauß nicht in die Sonne stellen.
  • Verblühte Glocken sofort abschneiden, damit sich auch die obersten Blüten öffnen.

Nicht alle Blüten für die Vase schneiden

Da die Blüte wie alle anderen Pflanzenteile dafür sorgt, dass die Gladiole in der Zwiebel wichtige Nährstoffe für die nächste Gartensaison einlagert, sollten Sie nicht alle Blütentriebe der gesetzten Gladiolen schneiden. Auch wenn die Zwiebel nach dem Schnitt unversehrt wirkt könnte es sein, dass sie im nächsten Jahr nur schwach austreibt und keine Blüten ansetzt.

Tipps

Häufig wird geraten, Blumenstiele schräg anzuschneiden um die Aufnahmefläche für Wasser zu vergrößern. Verzichten Sie bei Gladiolen darauf, da auch diese Maßnahme die Gladiolen schneller welken lässt.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.