Gartenmöbel lackieren – So hübschen Sie Ihre Holzmöbel auf

Sehen die Gartenmöbel aus Holz nicht mehr schön aus, hilft oftmals ein neuer Anstrich. Mit frischer Farbe können Sie selbst unansehnlich gewordene Möbelstücke so aufarbeiten, dass sie wie neu aussehen. Was ist beim Lackieren der Gartenmöbel zu beachten?

gartenmoebel-lackieren
Lack schützt Gartenmöbel vor Feuchtigkeit und Witterung

Gartenmöbel lackieren – Schritt für Schritt

  • Alten Lack abschleifen
  • Holz leicht anrauen
  • Gartenmöbel grundieren
  • neuen Lack auftragen

Was wird benötigt?

  • Drahtbürste
  • Spachtel
  • Schleifpapier
  • Mikrofasertuch
  • Grundierung
  • Holzlack
  • mehrere Pinsel

Holz zunächst abschleifen

Die Gartenmöbel einfach überzustreichen, ist nicht ratsam. Der Lack würde schnell wieder abplatzen. Sie müssen zunächst einmal die alte Farbe komplett entfernen. Dazu können Sie eine Drahtbürste oder Schleifpapier verwenden. Bei hartnäckigen Farbflecken hilft ein Spachtel.

Lesen Sie auch

Anschließend saugen Sie alle Schmutzpartikel ab und reiben das Holz mit einem trocknen Mikrofasertuch sauber.

Gartenmöbel aus Holz grundieren

Das Auftragen einer Grundierung sorgt dafür, dass die Holzoberfläche schön glatt wird. Dann hält die Farbe später besser und Sie müssen die Gartenmöbel nicht jedes Jahr wieder neu lackieren.

Die Grundierung wird mit einem Pinsel aufgestrichen. Streichen Sie dabei möglichst nur in eine Richtung.

Anschließend muss das Möbelstück für mehrere Stunden gut trocknen. Stellen Sie es an einen Platz, an dem es sicher vor Benutzung ist und an dem es auch vor Laub, Staub und anderen Verschmutzungen geschützt ist.

So lackieren Sie Gartenmöbel richtig

Erst wenn der Gartenstuhl oder Gartentisch ganz trocken ist, können Sie das Holz neu lackieren. Streichen Sie den Holzlack mit einem Pinsel gleichmäßig auf.

Bei sehr stark saugenden Holzarten kann es notwendig werden, eine zweite Lackschicht aufzutragen. Dafür müssen Sie das Möbelstück noch einmal mit etwas Schleifpapier behandeln, wenn es ganz trocken ist, und es dann erneut streichen.

Stellen Sie die Gartenmöbel erst an den vorgesehenen Platz, wenn der Lack vollständig getrocknet ist. Achten Sie darauf, dass die Möbel vorher nicht benutzt werden. Holzlack lässt sich nur schwer wieder aus der Kleidung entfernen.

Tipps

Hat sich das Holz der Gartenmöbel dunkel verfärbt, lässt sich das Möbelstück auffrischen, indem Sie Kraftreiniger für Hartholz auftragen. Die Arbeiten dürfen nur mit Handschuhen durchgeführt werden. Nach dem Auffrischen muss das Holz mit Pflegeöl behandelt werden.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: iMoved Studio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.