Florettseidenbaum pflegen – Tipps für die richtige Pflege

Der Florettseidenbaum fasziniert Pflanzenliebhaber mit seinen überaus dekorativen Blüten, die erst im Herbst erscheinen. Die Pflege des Florettseidenbaums ist nicht besonders aufwändig. So pflegen Sie den aus Brasilien stammenden Zierbaum.

Brasilianischer Wollbaum Pflege
Bei guter Pflege trägt der Florettseidenbaum im Herbst beeindruckende Blüten

Wie gießen Sie den Florettseidenbaum richtig?

Im Sommer braucht der Florettseidenbaum viel Wasser, vor allem, wenn er direkt sonnig steht. Gießen Sie deshalb durchdringend. Lassen Sie aber kein Wasser im Übertopf oder Untersetzer stehen, da Staunässe zu Fäulnis der Wurzeln und des Stammes führen kann.

Lesen Sie auch

Kurzzeitige Trockenphasen verträgt der Florettseidenbaum ebenfalls, wenn sie nicht zu häufig vorkommen.

Wie wird der Florettseidenbaum gedüngt?

Der Florettseidenbaum entwickelt sehr starke Wurzeln und ist auch recht schnellwüchsig. Er braucht daher viele Nährstoffe. Geben Sie in der Zeit von März bis Oktober wöchentlich einen Flüssigdünger. Nur nach dem Umtopfen sollten Sie für ein paar Wochen auf Dünger verzichten.

Wann muss der Florettseidenbaum umgetopft werden?

Umgetopft wird im Frühjahr, wenn der bisherige Topf zu klein geworden ist. Wegen der kräftigen Wurzeln wählen Sie einen stabilen Topf.

Als Erde eignet sich Kübelpflanzenerde, der Sie etwas Kies, Sand oder Blähton (20,95€ bei Amazon*) untermischen sollten. Dadurch wird sie lockerer und kann Wasser besser speichern.

Wie wird der Florettseidenbaum geschnitten?

Damit sich der Florettseidenbaum stärker verzweigt, schneiden Sie ihn jährlich einmal. Dabei werden vor allem die Spitzen gekürzt.

Der Baum verträgt auch einen Rückschnitt ins alte Holz, braucht danach aber eine längere Pause, um sich zu erholen.

Auf welche Krankheiten und Schädlinge ist zu achten?

Krankheiten werden meist durch zu viel Feuchtigkeit im Wurzelbereich ausgelöst. Nässe lässt die Wurzeln und später auch den Stamm faulen.

Schädlinge treten selten auf. Nur bei sehr niedriger Luftfeuchtigkeit kann es zu Befall durch Spinnmilben oder Blattläuse kommen.

Wie wird der Florettseidenbaum überwintert?

Der Florettseidenbaum ist nicht winterhart. Er muss im Winter an einem hellen, warmen Platz überwintert werden. Die Wintertemperaturen dürfen nicht unter zwölf Grad fallen und sollten 18 Grad nicht übersteigen.

Tipps

Der Florettseidenbaum lässt sich ganzjährig aus Samen selbst ziehen. Die Samen müssen vorab angeraut werden und in Wasser vorquellen. Die Keimdauer beträgt drei bis vier Wochen bei Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.