Feuerkorb richtig anzünden – So wird’s gemacht

Wie Feuerschalen handelt es sich bei Feuerkörben um mobile Feuerstellen, die nicht fest in den Garten installiert werden müssen. Das ist auch der Grund dafür, weshalb Sie in der Regel keine behördliche Genehmigung für das Aufstellen benötigen - ganz im Gegensatz zum Bau einer gemauerten Feuerstelle. Das Schichten und Anzünden des Holzes im Feuerkorb sind nicht besonders kompliziert, sofern man weiß, wie es richtig geht.

feuerkorb-anzuenden
Der Feuerkorb sollte auf einem feuerfesten Untergrund stehen

Welches Brennmaterial eignet sich für den Feuerkorb?

Zunächst einmal: In den Feuerkorb gehört nur gut getrocknetes Holz in Scheiten, Pellets oder anderen Formen. Abfälle aus dem Garten, Sperrmüll etc. hat dagegen nichts darin zu suchen – das Verbrennen von Abfällen ist mit wenigen Ausnahmen im Jahr behördlich verboten. Auch das Verbrennen von behandeltem Holz – etwa lackierten oder mit Teer behandelten Hölzern ist aufgrund der dabei entstehenden giftigen Gasen nicht erlaubt. Stattdessen gehören klein gehackte Weichholzarten wie Tanne, Kiefer und Fichte zum Entfachen des Feuers in den Korb, harte Holzarten wie Eiche und Buche sorgen dafür, dass das Feuer lange brennt.

Das richtige Aufstellen des Feuerkorbs

Feuerkörbe dürfen nur auf feuerfesten Untergründen aufgestellt werden – am besten auf gepflasterten oder steinernen Böden. Auf der Terrasse ist das Aufstellen nur eingeschränkt möglich, weil viele Terrassen aus Holz gefertigt werden und daher potenziell brennbar sind. Hat Ihre Terrasse jedoch einen steinernen oder gefliesten Boden können Sie den Feuerkorb darauf abstellen. Bedenken Sie jedoch, dass diese Feuerstellen starke Rußflecken verursachen können, die sich nur durch gründliches Schrubben beseitigen lassen. Auch das Aufstellen direkt auf dem Rasen ist nicht zu empfehlen: Die Hitze brennt das frische Grün schnell weg und hinterlässt buchstäblich nur verbrannte Erde. Neben einem befestigten, feuerfesten Untergrund können Sie den Feuerkorb aber auch auf festgestampfte, nackte Erde stellen.

Feuerkorb schichten und anzünden

Einen Feuerkorb schichten Sie nach folgendem Muster auf und zünden ihn anschließend an:

  • Legen Sie zerknülltes Zeitungspapier und Grillanzünder in die Mitte des Feuerkorbs.
  • Legen Sie als erste Schicht dünne Zweige und / oder Weichholzspäne locker pyramidenförmig drüber.
  • Darüber folgt eine zweite Pyramide etwas dickerer Weichholzzweige und -scheite.
  • Zünden Sie das Papier sowie den Grillanzünder an.
  • Warten Sie, bis das Weichholz brennt.
  • Legen Sie nun einige Scheite Hartholz locker darüber.
  • Packen Sie nicht zu viel Holz auf einmal in den Korb – sonst erstickt das Feuer.

Aufgrund der Verpuffungsgefahr dürfen keine Brandbeschleuniger (z. B. Benzin) verwendet werden.

Tipps

Gerade Feuerkörbe lassen sich auch als Grill nutzen, indem Sie einfach einen handelsüblichen Grillrost darüber legen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: kay roxby/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.