So ernten Sie selbst gezogene Erdnüsse

Im Frühherbst ist es Zeit, die Erdnüsse aus dem eigenen Garten zu ernten. Woran Sie erkennen, dass die Früchte reif sind, wie sie geerntet werden und wie sie am besten gelagert oder verarbeitet werden.

Erdnuss Ernte

So wird die Erdnuss geerntet

  • Pflanze ausheben
  • Erdnusspflanze vortrocknen
  • Früchte abziehen
  • Weiter trocknen lassen
  • Lagern oder zubereiten

Wann ist die Zeit für die Ernte von Erdnüssen?

Wenn die Pflanze beginnt, sich gelb zu verfärben, sind die Erdnüsse unter der Erde reif.

Lesen Sie auch

Pro Erdnusspflanze können Sie bei guten Standort- und Witterungsbedingungen eine Ernte von 30 bis 50 Früchten erwarten.

Erdnüsse mitsamt Pflanze ausgraben

Lockern Sie mit einer Grabegabel rund um die Pflanze den Boden auf. Heben Sie sie vorsichtig etwas an.

Ziehen Sie die Erdnusspflanze mit den daran hängenden Früchten so aus dem Boden, dass die Erdnüsse daran hängenbleiben.

Erdnüsse verwenden

Erdnüsse sind nicht nur leckere Knabberfrüchte. Sie geben vor allem asiatischen Gerichten den letzten Schliff. Frische Erdnüsse können Sie einfach mitkochen. Im Gefrierschrank können Sie sie sechs Monate lang aufbewahren.

Erdnüsse trocknen

Wenn Sie Erdnüsse längere Zeit lagern wollen, müssen Sie sie gut trocknen. Der verbleibende Wassergehalt darf nicht höher als fünf Prozent sein.

Hängen Sie die Pflanzen für ungefähr zwei Wochen an einem luftigen Ort zum Trocknen auf.

Erst wenn die Pflanze gut abgetrocknet ist, ziehen Sie die Erdnüsse ab und lassen sie für weitere zwei Wochen weitertrocknen.

Erdnüsse rösten

Zum Rösten der Erdnüsse stellen Sie den Backofen auf circa 180 bis 200 Grad ein. Legen Sie die aus der Schale gelösten Früchte mit oder ohne Häutchen auf ein Backblech, das mit Pergament ausgelegt ist. Geschälte Nüsse müssen für circa 15 bis 20 Minuten in den Ofen. Ungeschälte Erdnüsse brauchen fünf bis zehn Minuten länger.

Durch das Rösten entfaltet sich das Aroma der Erdnüsse erst richtig. Wenn Sie gesalzene Erdnüsse herstellen möchten, wälzen Sie sie noch warm in grobem Meersalz.

Tipps & Tricks

Achten Sie darauf, dass Sie getrocknete Erdnüsse trocken, luftig und nicht zu warm lagern. Es besteht anderenfalls die Gefahr, dass sich der gefährliche Schimmelpilz Aspergillus flavus entwickelt. Befallene Erdnüsse sind gesundheitsschädlich und zum Verzehr nicht mehr geeignet.

Ce

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.