So pflegen Sie den Elfenspiegel – die besten Tipps und Tricks

Der Elfenspiegel ziert mit seiner Blütenpracht in den unterschiedlichsten Farben Balkone und Terrassen über viel Wochen. Hybriden werden häufig als einjährige Sommerblumen angeboten, es gibt aber auch mehrjährige Arten, bei denen sich eine Überwinterung lohnt.

Elfenspiegel gießen
Der Elfenspiegel braucht regelmäßig Wasser

Den Elfenspiegel pflanzen

Ursprünglich in Südafrika beheimatet liebt der Elfenspiegel einen sonnigen Standort. Einen großen Gefallen tun Sie Ihrer Pflanze zudem mit einem windgeschützten Platz. Der Boden muss nicht sonderlich nährstoffreich sein. Viele Hybriden sind jedoch auf eine reiche Blüte gezüchtet, diese Pflanzen sind schon etwas hungriger als die Wildsorten.

Lesen Sie auch

Da der Elfenspiegel nicht wirklich winterhart ist, sollten Sie ihn erst im späten Frühjahr pflanzen. Bei Jungpflanzen warten Sie mit dem Auspflanzen am besten bis nach den Eisheiligen im Mai, denn sie sind noch recht anfällig für Frost. Geben Sie ein wenig gut verrotteten Kompost in das Pflanzloch und gießen Sie den frisch gepflanzten Elfenspiegel gut an.

Den Elfenspiegel gießen und düngen

Halten Sie den ganzen Sommer über den Boden gleichmäßig feucht und gießen Sie Ihren Elfenspiegel regelmäßig. Dabei sollten Sie aber unbedingt Staunässe vermeiden, sonst könnten die Wurzel faulen. Sind Sie bezüglich des perfekten Gießzeitpunktes unsicher, dann gießen Sie immer dann, wenn die oberste Bodenschicht abgetrocknet ist.

Viel Dünger benötigt der Elfenspiegel nicht. Bei vielen Arten reicht es, sie nach dem Rückschnitt einmal zu düngen. Sehr üppig blühende Hybriden vertragen aber auch etwas mehr Nahrung. Hier können Sie etwa ein- oder zweimal im Monat ein wenig Flüssigdünger in das Gießwasser geben.

Den Elfenspiegel schneiden

Ein Rückschnitt sorgt nicht nur für ein ordentliches Aussehen sondern auch für eine lange Blütezeit beziehungsweise eine zweite Blüte. Etwa im Juli ist die erste Blütenschwemme des Elfenspiegels vorbei. Nun ist der beste Zeitpunkt für einen kompletten Rückschnitt, denn er fördert die Bildung neuer Knospen.

Alternativ können Sie die welken Blüten auch regelmäßig entfernen. „Ausputzen“ nennen das die erfahrenen Gärtner. Dann bilden sich laufend neue Knospen und es kommt zu keiner Blühpause wie bei einem radikalen Rückschnitt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • sonniger windgeschützter Standort
  • viel gießen
  • wenig düngen
  • nicht winterhart

Tipps

Durch einen Rückschnitt regen Sie Ihren Elfenspiegel zur erneuten Blüte an.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.