Kann ich meine Eisbegonien überwintern?

Eisbegonien werden meistens als einjährige Containerware angeboten. Da die Blumen relativ günstig zu haben sind, lohnt sich eine Überwinterung finanziell kaum bis gar nicht. Im Sinne des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit ist sie jedoch möglich.

eisbegonien-ueberwintern
Eisbegonien sind im Winter bei etwa 15°C zu halten

Wie können Eisbegonien überwintern?

Eisbegonien sind nicht winterhart, schon bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gehen sie unweigerlich ein. Daher müssen die Pflanzen rechtzeitig vor dem ersten Nachtfrost in ein frostfreies Winterquartier gebracht werden. Den Winter über müssen sie nicht gedüngt und nur wenig gegossen werden.

Lesen Sie auch

Statt als komplette Pflanze können Sie Ihre Eisbegonien auch als Stecklinge überwintern. So können Sie die Pflanzen gleichzeitig vermehren. Dafür brechen Sie im Herbst einzelne Triebe aus der Begonie und setzen diese in Anzuchterde. Nach dem Anwurzeln werden die Jungpflanzen ebenso gepflegt wie ältere Eisbegonien.

Wo sollten Eisbegonien überwintern?

Ideal ist ein Winterquartier mit Temperaturen um etwa 15 °C. Dies kann ein Kaltgewächshaus oder auch ein kühles Zimmer sein. Ist das Winterquartier hell genug, dann blüht die Eisbegonie auch im Winter weiter.

Wie behandle ich die Eisbegonien im Frühjahr?

Nach einem leichten Rückschnitt im Frühjahr können Sie die Eisbegonien langsam wieder an die frische Luft gewöhnen. Ganz in den Garten oder auf den Balkon umziehen dürfen die Pflanzen aber erst nach den Eisheiligen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • nicht winterhart aber mehrjährig
  • erfriert schon bei 0 °C
  • unbedingt frostfrei einquartieren
  • eventuell als Steckling überwintern
  • im Winter nicht düngen und wenig gießen
  • im Frühjahr zurückschneiden
  • langsam wieder an Außentemperaturen gewöhnen
  • vor Spätfrost schützen

Tipps

Möchten Sie Ihre Eisbegonien gern überwintern, dann holen Sie die Pflanzen unbedingt vor den ersten Nachtfrösten ins Warme, sie erfrieren sehr schnell.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Worldlover/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.