Dill nach der Ernte richtig aufbewahren

Frischer Dill zählt mit zu den beliebtesten Küchenkräutern in der europäischen Küche. Da die geschnittenen Dillspitzen bei Raumtemperatur nur sehr kurz haltbar sind, sollten sie der geplanten Verwendung entsprechend verarbeitet und gelagert werden.

Dill aufbewahren

Frischen Dill im Kühlschrank aufbewahren

Bei Raumtemperatur werden geerntete Dillspitzen und Dillkraut oftmals schon innerhalb eines Tages welk und verlieren ihr typisches Aroma. Eine Lagerung im Kühlschrank kann die mögliche Aufbewahrungszeit für frischen Dill auf etwa ein bis drei Wochen verlängern. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • die Dillstücke im Ganzen in Folie gewickelt oder in Vorratsdosen in den Kühlschrank geben
  • einen Strauß Dill in ein Wasserglas im Kühlschrank stellen
  • Den Dill in feuchte Tücher einwickeln und kühl lagern
  • gehackten Dill mit reichlich Salz mischen und gekühlt lagern

Lesen Sie auch

Sollten Sie schon absehen können, dass Sie die geerntete Dillmenge kurzfristig nicht verarbeiten können, dann sind das Trocknen und das Einfrieren des Dills die jeweils bessere Wahl.

Den Dill richtig einfrieren

Vor dem Einfrieren können Sie die ganzen Dillspitzen mit kaltem Wasser von anhaftendem Staub befreien und anschließend mit einem Küchentuch vorsichtig trocken tupfen. Für das Beizen von Lachs oder ähnliche Verwendungsarten können Sie ganze Dillspitzen am Stück einfrieren. Wenn Sie dagegen die Verwendung des Dills für Marinaden, Suppen und Salate beabsichtigen, ist das Einfrieren von bereits gehacktem Dill womöglich die praktischere Variante. Gehackter Dill wird oftmals auch mit etwas Wasser in Eiswürfelbehältern eingefroren, da er so im Gefrierfach sein starkes Aroma weniger stark an anderen Lebensmittel abgibt.

Das Trocknen von Dill

Beim Trocknen von Dill ist zwischen dem Trocknen der Dillspitzen und des Dillkrauts und dem Trocknen der Dillsamen zu unterscheiden. Da die Dillblätter beim Trocknen relativ stark an Geschmack verlieren, ist für deren Konservierung eher das Einfrieren vorzuziehen. Das Bündeln kleiner Sträuße von Dill inklusive der vollständig ausgereiften Blütendolden bietet sich aber an, um bei deren Trocknung in kopfüber aufgehängter Form in übergestülpten Papiertüten die begehrten Dillsamen aufzufangen.

Tipps & Tricks

Wenn Sie gewaschenen Dill mit einigen Lorbeerblättern und Pfefferkörnern etwa drei Wochen lang in Rapsöl ziehen lassen, erhalten Sie leckeres Dillöl für das Verfeinern von Gurkensalat und Fischgerichten.

WK

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.