Dieffenbachia umtopfen – so wird’s gemacht

Die Dieffenbachia zählt aufgrund ihrer Robustheit zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Starkwüchsig und recht schnell wachsend muss sie jedoch regelmäßig, manchmal sogar jedes Jahr, einen größeren Blumentopf bekommen. Wie Sie Pflanzen, die in Erde stehen, und jene in Hydrokultur richtig umtopfen, das haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst.

Dieffenbachia neuer Topf
Die Dieffenbachia gedeiht bestens, wenn sie einmal im Jahr umgetopft wird

Der richtige Zeitpunkt

Wie bei vielen Zimmerpflanzen ist auch bei der Dieffenbachia das Frühjahr der ideale Zeitpunkt zum Umtopfen.

Lesen Sie auch

Welches Substrat eignet sich?

Bei Hydrokultur ist klar: Sie müssen frischen Blähton (21,95€ bei Amazon*) in ausreichender Menge sowie einen größeren Kulturtopf besorgen.

Für konventionell gepflegte Dieffenbachien können Sie:

  • herkömmliche Blumenerde
  • aus Lauberde, Blähton oder Perlit und Sand selbst gemischtes Substrat

verwenden.

Der neue Blumentopf sollte eine, besser zwei Nummern größer sein als der bisherige.

Vorgehensweise bei Hydrokultur

Hier müssen Sie insbesondere darauf achten, dass die ungeschützten Wurzeln nicht verletzt werden.

  • In das neue, größere Gefäß einige Zentimeter Blähton einfüllen.
  • Heben Sie die Pflanze vorsichtig aus dem Topf. Sind viele Wurzeln durch die Schlitze gewachsen, Gefäß aufschneiden oder zerschlagen
  • Substrat, das vom Wurzelwerk umschlossen ist, muss nicht abgeschüttelt werden.
  • Verfaulte Wurzelteile, diese erkennt man an der weichen Konsistenz, abschneiden.
  • Mit Blähton auffüllen, dabei darauf achten, dass die Dieffenbachia gerade steht.
  • Topf einige Male aufsetzen, damit das Granulat in alle Lücken rutscht und gegebenenfalls nachfüllen.
  • Gut angießen.

Dieffenbachia in frisches Substrat setzen

Achten Sie darauf, dass das neue Pflanzgefäß über einen guten Wasserablauf verfügt, da die Dieffenbachia sehr empfindlich auf Staunässe reagiert. Bedecken Sie diesen zunächst mit einer Tonscherbe und füllen Sie dann einige Zentimeter Erde ein. Im Anschluss:

  • Dieffenbachia aus dem alten Gefäß heben.
  • Gelingt dies nicht, muss der Topf aufgeschnitten oder zerschlagen werden.
  • Geschädigte Wurzelteile abschneiden und verbrauchtes Substrat behutsam abstreifen.
  • Dieffenbachia in den neuen Blumentopf stellen und mit Erde auffüllen.
  • Vorsichtig andrücken.
  • Gut angießen, damit sich die feinen Wurzelzwischenräume mit Erde füllen.
  • Überschüssiges Gießwasser im Untersetzer wegkippen.

Tipps

Die Dieffenbachia ist in allen Pflanzenteilen giftig. Tragen Sie deshalb beim Umtopfen und allen Pflegemaßnahmen Handschuhe.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.