Die Dieffenbachie: Ein guter Luftreiniger für das Schlafzimmer?

Mit ihren großen, mehrfarbigen Blättern schafft die Diffenbachia (Diffenbachie, lat. Dieffenbachia maculata) ein angenehmes Wohnraumflair. Warum sich die pflegeleichte Pflanze auch gut zur Luftverbesserung in Schlafräumen eignet, erklären wir in diesem Artikel.

dieffenbachia-schlafzimmer
Die Dieffenbachia ist ideal fürs Schlafzimmer

Ist die Diffenbachia eine gute Schlafzimmer-Pflanze?

Kultivieren Sie eine Dieffenbachia in Ihren Schlafräumen, so verbessert sich die Luftqualität spürbar, denn die Pflanze reichert die Raumluft mit:

  • Sauerstoff
  • dem über das Laub verdunsteten Wasser

Lesen Sie auch

an. Zwischenzeitlich konnte sogar wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass Grünpflanzen sich durchaus positiv auf das Einschlafen und den gesunden Schlaf auswirken.

Warum verbessert die Dieffenbachia die Raumluft im Schlafzimmer?

In der Luft der Innenräume schweben zahlreiche Teilchen, die eine gesundheitsschädliche Wirkung haben können und die durch Pflanzen neutralisiert werden.

Die Dieffenbachie zählt zu jenen Gewächsen, die Schwebstoffe aufnehmen, speichern und die Raumluft mit Sauerstoff anreichern. Zudem gibt sie über die großen Blätter Feuchtigkeit ab und sorgt so für ein spürbar besseres Raumklima.

Atmet mir die Dieffenbachia nachts den Sauerstoff weg?

Diese Aussage ist ein Mythos, der längst widerlegt wurde. Zwar kommt die Fotosynthese der Dieffenbachia bei Dunkelheit zum Erliegen und das Gewächs nimmt etwas Sauerstoff aus der Luft auf. Diese Menge ist jedoch so gering, dass dies keinerlei negative Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden hat.

Kann die Dieffenbachia im Schlafzimmer schädlich sein?

Allergiker reagieren gelegentlich empfindlich auf den Staub, der sich auf den Blättern der Diefenbachie sammelt. Dem lässt sich aber vorbeugen, indem Sie die Pflanze regelmäßig abstauben oder mit einem weichen Duschstrahl abbrausen.

Dieser Personenkreis verträgt jedoch zu trockene Raumluft schlecht und reagiert auf diese häufig mit gereizten Atemwegen. Wie bereits beschrieben, stellen Grünpflanzen ein natürliches und sehr wirkungsvolles Mittel dar, mit dem sich die Luftfeuchtigkeit spürbar anheben lässt.

Tipp

Die Difefenbachia ist giftig

Die Dieffenbachia wird auch als Giftaron bezeichnet. Die zu den Aronstabgewächsen zählende Pflanze enthält in den Pflanzensäften cyanogene Glykoside und Dumbcain, die zu schmerzhaften Schwellungen und Hautreizungen führen können. Deshalb sollten Sie die Dieffenbachie nur dort kultivieren, wo sie von Kindern oder Haustieren nicht erreicht werden kann.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: New Africa/Shutterstock