So vermehren Sie Dendrobium mit Ablegern

Eine liebevoll gepflegte Dendrobium verfügt über genügend Vitalität, um aus eigener Kraft Tochterpflanzen hervorzubringen. Diese Ableger verfügen über alle wunderbaren Eigenschaften ihrer Mutterpflanze. Es bedarf lediglich ein wenig Geduld und gärtnerischer Aufmerksamkeit, um daraus eine neue Orchidee heranzuziehen. So gelingt es.

Dendrobium Kindel
Die Ableger der Dendrobium brauchen viel Pflege
Früher Artikel So topfen Sie Ihre Dendrobium richtig um

Wie erkenne ich einen Dendrobium-Ableger?

An älteren, abgeblühten Bulben sprießen mitunter im oberen Teil kleine Luftwurzeln und Blätter. Mit dieser besonderen Strategie stellt die Dendrobium ihren Fortbestand sicher, denn es handelt sich um Tochterpflanzen im frühen Wachstumsstadium. Schneiden Sie daher vergilbende Bulben nicht voreilig ab, um sich nicht der Chance auf ein Kindel zu berauben.

Ableger schneiden und pflegen – Wie Sie es richtig machen

Haben Sie an Ihrer Dendrobium einen Ableger entdeckt, trennen Sie ihn zunächst nicht von der Mutterpflanze. Setzen Sie das Pflegeprogramm unvermindert fort und sprühen das Kindel regelmäßig ein mit weichem, zimmerwarmem Wasser. Schneiden Sie den Ableger erst dann ab, wenn er über mindestens 2 eigene Blätter und mehrere Luftwurzeln verfügt. So verfahren Sie weiter:

  • Den Ableger ein Stück unterhalb seiner Luftwurzeln abschneiden
  • Einen transparenten Anzuchttopf füllen mit einem Mix aus Kokosfasern und Blähton
  • Das Kindel einschließlich des restlichen Bulbenstücks in das Substrat setzen
  • Mit weichem Wasser angießen und besprühen

Da die wenigen Luftwurzeln nicht ausreichen für die Versorgung der Tochterpflanze, ist eine hohe Luftfeuchtigkeit für das weitere Wachstum wichtig. Stellen Sie den Anzuchttopf in ein Zimmergewächshaus oder unter eine transparente Haube. Ebenso erzeugt eine luftdicht verschlossene Plastiktüte das erforderliche feucht-warme Mikroklima. Lüften Sie die Abdeckung täglich, damit sich kein Schimmel bildet.

Treibt der Ableger nach einigen Wochen fleißig aus, hat die Haube ihre Aufgabe erfüllt. Am halbschattigen, warmen Fensterplatz gießen Sie regelmäßig. Sprühen Sie die Ober- und Unterseiten der Blätter alle 2 Tage ein mit kalkfreiem Wasser. Hat die junge Dendrobium ihren Topf vollständig durchwurzelt, pflanzen Sie Ihren Zögling um in normales Pinienrindensubstrat und beginnen mit der Nährstoffzufuhr.

Tipps

Dendrobium-Arten mit zahlreichen Bulben, wie die Bambus-Orchidee (Dendrobium Berry), können Sie ganz einfach durch Teilung vermehren. Wenn Sie die königliche Blume umtopfen, ist dies die beste Gelegenheit. Ziehen Sie mit beiden Händen das Wurzelgeflecht auseinander und schon halten Sie zwei Dendrobium-Orchideen in Händen.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.