Dahlien

Dahlien: Vorbeugung und Behandlung der Blattfleckenkrankheit

Artikel zitieren

Die Dahlien-Blattfleckenkrankheit, verursacht durch den Pilz Entyloma dahliae, äußert sich durch Blattverfärbungen und kann die Gesundheit der Pflanze beeinträchtigen. Dieser Artikel beleuchtet Ursachen, Symptome und Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung der Krankheit.

dahlien-blattfleckenkrankheit
Die Blattfleckenkrankheit beginnt mit gelblichen Flecken (abgebildet ist hier kein Dahlienblatt!)

Erreger und Ursachen der Blattfleckenkrankheit

Diese Krankheit wird durch den Pilz Entyloma dahliae hervorgerufen, der feuchte und warme Umgebungen bevorzugt. Er verbreitet sich durch Sporen, die mittels Wind, Regen oder Spritzwasser übertragen werden. Folgende Umstände fördern seine Verbreitung:

  • Feuchte Witterung: Langanhaltende Regenfälle oder hohe Luftfeuchtigkeit schaffen ideale Bedingungen für das Wachstum und die Verbreitung des Pilzes.
  • Dichter Pflanzenbestand: Enge Pflanzabstände verhindern eine gute Luftzirkulation, sodass die Blätter länger feucht bleiben und anfälliger für Infektionen sind.
  • Überkopfbewässerung: Gießen über die Blätter erhöht die Feuchtigkeit auf der Blattoberfläche und fördert die Keimung der Pilzsporen.
  • Überwinterung: Der Pilz kann an infizierten Pflanzenresten und Knollen überwintern und im folgenden Jahr erneut Infektionen verursachen.

Lesen Sie auch

Symptome der Blattfleckenkrankheit

Ein Befall zeigt sich durch auffällige Symptome an den Blättern der Dahlie:

  • Gelbliche Flecken: Zu Beginn erscheinen kleine, gelbliche Flecken auf den unteren Blättern.
  • Graubraune Verfärbung: Diese Flecken vergrößern sich und werden graubraun bis dunkelbraun.
  • Eintrocknen des Gewebes: Befallene Bereiche trocknen aus, werden brüchig und können herausfallen.
  • Blattfall: Stark betroffene Blätter sterben ab und fallen vorzeitig ab.
  • Betroffene Stängel: In schweren Fällen können auch die Stängel betroffen sein. Die Knollen sind zwar nicht direkt betroffen, jedoch kann der Blattverlust sie schwächen.

Vorbeugung der Blattfleckenkrankheit

Folgende Maßnahmen können die Blattfleckenkrankheit verhindern:

  • Standortwahl: Wählen Sie einen sonnigen Standort mit guter Luftzirkulation.
  • Pflanzabstand: Ein ausreichender Abstand zwischen den Pflanzen verbessert die Luftzirkulation und verringert die Sporenverbreitung.
  • Bewässerung: Gießen Sie direkt am Wurzelbereich, um die Blätter trocken zu halten.
  • Hygiene: Entfernen Sie im Herbst alle Pflanzenreste, um eine Überwinterung des Pilzes zu verhindern.
  • Knollenkontrolle: Prüfen Sie die Dahlienknollen vor dem Einlagern auf Krankheitsanzeichen und entfernen Sie befallene Knollen.
  • Fruchtfolge: Pflanzen Sie Dahlien nicht mehrere Jahre hintereinander am selben Standort.
  • Pflanzenstärkung: Regelmäßige Anwendung von Pflanzenstärkungsmitteln wie verdünnter Brennnesseljauche kann die Widerstandskraft der Pflanzen erhöhen.

Bekämpfung der Blattfleckenkrankheit

Sollte die Krankheit trotzdem auftreten, können folgende Maßnahmen helfen:

  • Entfernung befallener Blätter: Sofort befallene Blätter entfernen und im Hausmüll entsorgen.
  • Fungizide: Bei starkem Befall können Fungizide eingesetzt werden. Beachten Sie dabei die Anwendungshinweise des Herstellers.
  • Pflanzenstärkung: Sorgen Sie für eine optimale Nährstoff- und Wasserversorgung, um die Widerstandskraft der Pflanzen zu stärken.
  • Verbesserung der Luftzirkulation: Optimieren Sie die Pflanzabstände und schneiden Sie ggf. Pflanzen zurück.
  • Gießen am Morgen: Gießen Sie die Pflanzen morgens, damit die Blätter tagsüber abtrocknen können.
Bilder: Kazakov Maksim / Shutterstock