Sollte man die Bergenie schneiden und wenn ja, warum?

Von ihrem Besitzer erwartet die Bergenie kaum Pflege. Doch das ein oder andere sollte im Rahmen der Gesunderhaltung dieser Pflanze nicht in Vergessenheit geraten. Dazu zählt unter anderen das Schneiden.

Bergenie Rückschnitt
Verblühtes und verwelkte Blätter der Bergenie können entfernt werden

Verwelkte Blütenstände abschneiden

Zwar ist ein Schnitt der Bergenie nicht zwingend erforderlich, um die Pflanze am Leben zu halten. Dennoch lohnt es sich, diese Blühstaude mit einem Schnitt zu versehen und zwar nach ihrer Blütezeit. Die Blütenstängel, die hoch oben die fantastischen Trugdolden trugen, sollten heruntergeschnitten werden. Schneiden Sie sie bis zum Boden ab.

Lesen Sie auch

Manche Sorten blühen zweimal im Jahr. Sie zeigen im November und bis Dezember ein zweites Mal ihre Blütenstände. Auch sie sollten Sie nach dem Verblühen entfernen. Wer die Blütenstände nicht abschneidet, verhindert nicht, dass sich die Früchte mit den Samen ausbilden. Dies kostet einer Bergenie viel Kraft.

Die Bergenie ist zu groß geworden

Weiterhin kann ein Schnitt sinnvoll sein, um den Wuchs der Bergenie Einhalt zu gebieten. Diese Pflanze wächst mit zunehmender Zeit immer höher. Irgendwann wirkt sie wie ein großer Strauch. Wenn Ihnen das nicht gefällt, schneiden Sie die Pflanze herunter. Dabei können Sie sorgenlos radikal vorgehen.

Beachten Sie die folgenden Aspekte:

  • bodennah herunterschneiden (maximal bis zu den Rhizomen)
  • verträgt den Rückschnitt ausgesprochen gut
  • nach dem Schnitt mit Volldünger versorgen, um den Neuaustrieb anzuregen
  • reichlich wässern
  • dieser Schnitt wirkt wie eine Verjüngungskur
  • mit Glück ist nach Wochen eine Blütenflor zu erleben

Alte Blätter werden entfernt

Nicht zu vergessen ist, dass auch alte und welk gewordene Blätter der Bergenie entfernt werden sollten. Sie können sie einfach am Grund abschneiden. Zu solchen unansehnlichen Blättern kommt es vor allem während und nach der Winterzeit.

Auch im Wurzelbereich kann ein Schnitt erfolgen

Obendrein brauchen Sie Schnittwerkzeug, wenn Sie die Bergenie durch Rhizomschnittlinge vermehren wollen. Im Frühjahr ist der beste Zeitpunkt. Pflanzen Sie die Schnittlinge direkt ins Beet oder ziehen Sie sie in einem Topf an. Wundern Sie sich nicht, wenn diese Rhizomstücke im ersten Jahr nicht blühen.

Tipps

Zum Schneiden der Bergenie brauchen Sie kein teures Schnittwerkzeug. Eine Schere oder ein Messer genügen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.