Bartnelken im Winter
Bartnelken sollten immer im Freien überwintert werden

Wie überwintert man Bartnelken?

Bartnelken zählt man zu den zweijährigen Sommerblumen. Im ersten Jahr werden sie ausgesät und wachsen heran, blühen aber erst im zweiten Jahr. Im Idealfall überstehen sie den Winter schon draußen im Gartenbeet, gelegentlich jedoch nur mit zusätzlichem Schutz.

Deshalb sollten sie Ihre Bartnelken nicht zu spät aussäen, sonst sind die Jungpflanzen noch sehr empfindlich wenn der Winter beginnt. Decken Sie diese mit einer Schicht Rindenmulch, Reisig oder Laub ab. Das genügt in der Regel als Kälteschutz. Ein Überwintern in frostfreien Innenräumen schadet der Bartnelke mehr, als dass es nützen würde.

Auch Kübelpflanzen sollten draußen überwintern. Schützen Sie die Wurzeln Ihrer Bartnelken vor Frost, indem Sie das Pflanzgefäß mit einer alten Decke oder einem Vlies umwickeln und es dann an einen Platz stellen, wo es vor eisigem Wind geschützt ist.

Das Wichtigste in Kürze:

  • winterhart
  • Jungpflanzen eventuell mit Reisig abdecken
  • Kübelpflanzen vor Frost schützen

Tipps

Bartnelken sollten immer draußen überwintern!

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3