Avocado einfrieren – das “reife” Fruchtfleisch konservieren

Die harte Avocado aus dem Supermarkt muss daheim erst nachreifen, damit ihr Fruchtfleisch weich um genießbar wird. Doch die Reife einer Avocado ist eine heikle Angelegenheit: Sie hält nur eine kurze Zeit. Damit eine unverbrauchte Avocado nicht verdirbt, sollte sie rechtzeitig eingefroren werden.

avocado-einfrieren
Avocados können durchaus eingefroren werden

Einfrieren, nicht nur eine Notlösung

Eine reife Avocado bekommt schnell matschige Stellen und kann schon bald nicht mehr verzehrt werden. Wer sie zum optimalen Reifezeitpunkt nicht verwenden kann, hat mit dem Einfrieren eine gute Lösung zur Hand.

Lesen Sie auch

Auch der umgekehrte Fall ist denkbar: Sie benötigen ungeplant und noch am selben Tag eine reife Avocado. Das gekaufte Exemplar lässt sich aber auch mit besten Tricks nicht so schnell essbereit hinbekommen. Da ist es gut, eine Reserve in der Truhe zu haben.

Der frostbereite Zustand

Eine Avocado sollte erst ausreifen, bevor sie eingefroren wird. Dafür wird die noch harte Avocado in Zeitungspapier eingewickelt und bei Zimmertemperatur gelagert. Noch schneller geht es, wenn Sie die Frucht zusammen mit einem Apfel in eine Papiertüte geben.

Das Nachreifen kann ein paar Tage in Anspruch nehmen. Wickeln Sie zwischendurch die Flucht aus, um den Drucktest zu machen. Wenn die Schale leicht nachgibt, ist das Innere optimal. Jetzt muss die Avocado zügig verbraucht oder eben eingefroren werden.

Avocadohälften einfrieren

Eine Avocadofrucht könnte theoretisch als Ganzes eingefroren werden. Einzig die spätere Handhabung macht es erforderlich, die Frucht aufzuschneiden und den Kern zu entfernen. Das lässt sich bei einer frischen Frucht einfacher bewerkstelligen als bei einem eingefrorenen Exemplar.

  1. Stechen Sie mit einem scharfen Messer so tief in die Avocado ein, dass Sie bis zum Kern vorstoßen.
  2. Schneiden Sie jetzt die Frucht rundherum längs ein.
  3. Umfassen Sie die Avocado mit den Händen und drehen Sie die beiden Hälften auseinander.
  4. Entfernen Sie den Kern mit einem Löffel.
  5. Beträufeln Sie die Schnittflächen mit etwas Zitronensaft, damit das Fruchtfleisch nicht braun wird.
  6. Umwickeln Sie jede Avocadohälfte mit Frischhaltefolie, und geben Sie sie in die Gefriertruhe. Alufolie sollte in Kombination mit Zitronensäure der Gesundheit zuliebe nicht verwendet werden.
  7. Sobald die Hälften vollständig gefroren sind, können Sie sie in einen Gefrierbeutel geben, den Sie gut verschließen und entsprechend beschriften.

Tipps

Sie können aus einem Avocadokern eine Pflanze ziehen. Daran werden zwar hierzulande keine Früchte hängen, aber ein schöner Anblick wird sie allemal.

Avocadopüree einfrieren

Das Pürieren einer Avocado ist meist der erste Schritt ihrer Zubereitung. In diesem Zustand wird sie in Guacamoles verwendet oder ist gesunder Bestandteil eines Smoothies. Wenn Sie sicher wissen, dass Sie die Avocado später in pürierter Form benötigen, können Sie diesen Arbeitsschritt vor dem Einfrieren erledigen.

  1. Halbieren Sie die Avocado und entfernen Sie den Kern.
  2. Holen Sie das Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus und geben Sie es in einen Mixer.
  3. Fügen Sie ein paar Spritzer Zitronensaft hinzu, damit die grüne Farbe erhalten bleibt.
  4. Pürieren sie das Fruchtfleisch so lange, bis die gewünschte Konsistenz gegeben ist.
  5. Füllen Sie das Avocadopüree in geeignete Gefrierbehälter, die Sie sofort beschriften und in den Gefrierschrank geben. Wenn Sie das Püree in Eiswürfelbehälter vorfrieren, bekommen Sie kleine und gut entnehmbare Portionen.

Tipps

Alternativ zum Mixen können Sie das Avocadofruchtfleisch auch mit einer Gabel zerdrücken.

Haltbarkeit und Auftauen

Gefrorene Avocadohälften sind etwa acht Monate im Gefrierschrank haltbar. Vor dem Verzehr werden sie eine Stunde bei Zimmertemperatur aufgetaut.

Avocadopüree ist in tiefgefrorenem Zustand sechs Monate haltbar. Es sollte schonend im Kühlschrank aufgetaut werden, wofür je nach Portionsgröße bis zu 12 Stunden notwendig sind.

Fazit für Schnell-Leser:

  • Reifegrad: Avocado bei Zimmertemperatur ausreifen lassen, dann einfrieren
  • Halbe Frucht: Avocado halbieren; Kern entfernen; Schnittflächen mit Zitronensaft beträufeln
  • Einfrieren: Erst in Frischhaltefolie vorfrieren, dann in Gefrierbehälter geben
  • Avocadopüree: Fruchtfleisch herauslöffeln; mit etwas Zitronensaft im Mixer pürieren
  • Alternativ: Fruchtfleisch mit Gabel zerdrücken
  • Einfrieren: In geeignete Behälter abfüllen, beschriften; sofort in die Truhe geben
  • Tipp: In Eiswürfelbehälter vorfrieren; ergibt kleine, gut entnehmbare Portionen
  • Haltbarkeit: Avocadohälften: 8 Monate; Avocadopüree: 6 Monate
  • Avocadohälfte auftauen: 1 Stunde bei Zimmertemperatur
  • Avocadopüree auftauen: Schonend im Kühlschrank; je nach Portionsgröße in etwa 12 Stunden

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: jreika/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.