Astern Blütezeit: Jede Art zu ihrer Zeit

Sie setzen sich aus Strahlen- und Zungenblüten zusammen und ähnelt mit ihrer Form entfernt den Blüten der Margeriten. Das Farbspektrum der Asternblüten ist jedoch viel breiter. Doch wann erscheinen die Blüten?

Wann blühen Astern?
Die Blütezeit der Astern variiert je nach Sorte
Früher Artikel Astern schneiden – wozu, wann und wie? Nächster Artikel Astern – in jedem Fall winterhart oder schutzbedürftig?

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Hier die Asternarten nach ihrer Blütezeit:

  • Frühlings-Astern (Alpen-Aster und Aster tongolensis)
  • Sommer-Astern (Aster amellus, Aster linosyris und Aster x frikartii)
  • Herbst-Astern (Kissen-Aster, Myrten-Aster, Raublatt-Aster, Glattblatt-Aster, Blaue Wald-Aster und Weiße Wald-Aster)
  • Winter-Astern (Wild-Aster)

Ein langer Zeitraum: Von Mai bis November

Die Frühlings-Astern blühen im Mai. Die Sommer-Astern offenbaren ihre Blüten ab Juli und bis August. Auch von den Herbst-Astern gibt es eine ganze Reihe an interessanten und leicht zu vermehrenden Sorten. Diese blühen von September bis Oktober während die Winter-Astern von Oktober bis November blühen.

Tipps

Wenn Sie mehrere Asternsorten miteinander im Beet kombiniert pflanzen, können Sie sich eine ganze Garten-Saison an den Blüten erfreuen!

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.