Der Apfelbaum im Garten – selbstbefruchtend oder nicht?

Grundsätzlich sind Apfelbäume selbststeril, sodass für eine Bestäubung der Apfelblüten die Pollen einer anderen Apfelsorte nötig sind. Allerdings kann diese Eigenschaft mit einem raffiniertem Trick umgangen werden.

Apfelbaum selbstbefruchtend

Die Notwendigkeit verschiedener Apfelsorten für die gegenseitige Bestäubung

Auch wenn eine Selbstbefruchtung zwischen den Blüten eines einzelnen Apfelbaums ausgeschlossen ist, so wird manchmal auch schon von einer Selbstbefruchtung gesprochen, wenn die Pollen eines zweiten Apfelbaums der gleichen Ertragssorte für eine Befruchtung des Apfelbaums ausreichend sind.

Lesen Sie auch

Bei der Gartenplanung die Umgebung in Überlegungen einbeziehen

Für die Planung der Bepflanzung eines Gartens ist im Fall von Obstgehölzen auch die Flora der näheren Umgebung wichtig. So sollten in Gegenden mit wenig oder keinen weiteren Apfelbäumen mehr als nur ein einzelner Apfelbaum gepflanzt werden. Wenn Sie dabei auf verschiedene Apfelsorten setzen, können Sie nicht nur eine bessere Befruchtungsleistung erzielen, sondern auch zeitlich versetzt verschiedene Sorten Äpfel ernten.

Die Befruchtungsfähigkeit von Apfelbäumen nach der Tabelle abklären

Die im Fachhandel erhältlichen Apfelsorten bieten nicht nur den Vorteil einer kontrollierbaren Wuchsform, sondern auch Sicherheit bei der Bestimmung der jeweiligen Apfelsorte. Anhand dieser lässt sich in Gartenratgebern per Tabelle die optimale Kombination von Apfelsorten anhand ihrer gegenseitigen Bestäubungsfähigkeit bestimmen. So sind beispielsweise für die Apfelsorte “Elstar” folgende Apfelsorten optimale Bestäuber:

  • James Grieve
  • Cox Orange
  • Melrose
  • Pinova
  • Pilot
  • Laxtons Superb

Mit einem Trick zum selbstbefruchtenden Apfelbaum

Mit etwas Geschick und Glück können Sie einen bestehenden Apfelbaum in Ihrem Garten zum selbstbefruchtenden Baum machen, indem Sie den Edelreiser einer Befruchtersorte auf einen Ast des Baums kopulieren. Wurde der Ast mit der anderen Sorte erfolgreich veredelt, kann dieser in den Folgejahren den Pollen für die Bestäubung der restlichen Apfelblüten am Baum bereit stellen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass die Befruchtersorte zur gleichen Zeit blüht wie der restliche Baum.

Tipps & Tricks

Wenn das Veredeln der Befruchtersorte auf einen Teil des Apfelbaums nicht auf Anhieb funktioniert, dann können Sie auch eine Blumenvase oder ein ähnliches Gefäß am Baumstamm befestigen und zur Blütezeit einen abgeschnittenen Zwei darin aufstellen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.