Anubias aufbinden

Anubias (Speerblätter) sind robuste Pflanzen, die das Aquarium als Aufsitzerpflanzen verschönern. Da sie Bitterstoffe enthalten, werden sie von pflanzenfressenden Aquarienbewohnern verschmäht.

anubias-aufbinden
Anubias können mit Angelschnur oder ähnlichem recht einfach aufgebunden werden

Warum Anubias aufbinden?

Anubias müssen aufgebunden werden, denn sie brauchen einige Zeit, um auf Stein oder Wurzel festzuwachsen.
Einen festen Halt bekommen die Pflanzen, wenn sie genügend Haftwurzeln entwickelt haben. Wie lange die Wasserpflanzen dafür brauchen, hängt von der jeweiligen Art ab. Sind Sie sich unsicher, lassen Sie die Pflanze lieber etwas länger angebunden, damit sie nicht abstürzt.

Lesen Sie auch

Mit welchen Mitteln kann man Anubias aufbinden?

Zum Aufbinden von Anubien eignen sich Garn, Angel- / Nylonschnur oder herkömmlicher Bindedraht, der mit Plastik ummantelt ist.
Bindedraht eignet sich besonders gut zum Aufbinden der Aufsitzerpflanzen auf einem Wurzelstück. Da sich der Draht leicht biegen lässt, können Sie ihn um das Rhizom schlingen und die beiden Enden hinter der Wurzel verdrehen. Eine Nylon- oder Angelschnur ist optimal zum Aufbinden von Anubien auf einem Stein, da sie schlicht und einfach weniger auffällt als Bindedraht. Zwirn kann als Alternative gesehen werden.

Wie gehe beim Aufbinden von Anubias vor?

Beim Aufbinden von Anubias sollten Sie vorsichtig zu Werke gehen, damit Sie das Rhizom nicht verletzen. Deswegen empfiehlt es sich, die Aufsitzer außerhalb des Aquariums auf Stein oder Wurzel zu befestigen. Zum Platzieren von Schnur oder Draht ist eine Pinzette ein hilfreiches Werkzeug. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Anubias auf Untergrund platzieren
  2. Draht, Schnur oder Garn um das Rhizom schlingen und fixieren
  3. Enden auf der Rückseite von Stein oder Wurzel festbinden
  4. Gebilde ins Aquarium setzen

Tipp

Anubias-Arten für das Aquarium

Für den Mittelgrund im Aquarium eignet sich beispielsweise Anubias barteri und ihre zahlreichen Varietäten. Die kleinere Anubias nana macht sich im Vordergrund besonders gut. Mit einer maximalen Größe von 3 bis 4 cm eignet sich Anubias nana bonsai auch für das Nanoaquarium.

Text: Isabella Sommer
Artikelbild: Praisaeng/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.