Keimdauer Tomaten

So keimen Tomatensamen wunschgemäß

Die Lieblings-Tomatensorte ist gewählt und die Samen sind da. Wie sich die kleinen Kraftpakete zum Keimen bewegen lassen, daraus machen wir hier kein Geheimnis.

Wie ein sanftes Bad die Keimlaune hebt

Wie die Erfahrung nachhaltig belegt, sprechen Tomatensamen im Vorfeld der Aussaat auf ein mildes Bad bemerkenswert positiv an. Folgende Varianten haben sich als vielversprechend herauskristallisiert:

  • über Nacht in lauwarmem Wasser quellen lassen
  • für 6-8 Stunden in handwarmen Kamillentee legen
  • Knoblauchsud aufsetzen und darin 2-3 Stunden einweichen
  • beizen in 2-prozentigem Baldrianblütenextrakt für 15 Minuten, stärkt die Widerstandskraft gegen Schimmel

Die gewünschte Temperatur des Wassers oder der Brühe lässt sich ganz einfach aufrechterhalten in einer Thermoskanne. Knoblauchsud ist problemlos selbst herzustellen. Zwei Knoblauchzehen werden püriert, über Nacht in 10 Litern Wasser aufgelöst und durchgesiebt. Was nicht für die Vorbereitung der Samen gebraucht wird, eignet sich später ausgezeichnet als geschmacksverbesserndes Gießwasser im Beet und Topf. Baldrianblütenextrakt hält der Fachhandel bereit.

So schreitet die Keimung zügig voran

Die eingeweichten Samen werden ohne Verzögerung in Saaterde ausgesät. Als Lichtkeimer darf das Saatgut maximal 0,5 Zentimeter mit Substrat oder Sand bedeckt sein. Ein Abstand von 3 Zentimetern zwischen den Tomatensamen gilt als optimal. Platzieren Sie die Anzuchttöpfe am halbschattigen Fensterplatz. Die ideale Keimtemperatur pendelt zwischen 20 und 24 Grad Celsius.

Ein feucht-warmes Mikroklima fördert die Keimung der Samen spürbar. Diese tropischen Bedingungen schaffen Sie in einem beheizten Zimmergewächshaus. Alternativ spannen Sie Klarsichtfolie über die Töpfe. In beiden Fällen muss eine regelmäßige Lüftung gewährleistet sein, damit sich kein Schimmel bildet.

Unter den beschriebenen Voraussetzungen dürfen Sie von einer Keimdauer ausgehen von 10 bis 14 Tagen. Achten Sie während dieser Zeit darauf, dass die Samen weder austrocknen, noch ertränkt werden. Als vorteilhaft hat sich das Gießen von unten erwiesen. Hierzu stellen Sie die Saatgefäße einige Zentimeter in Wasser. Dank der Kapillarkräfte wird das Wasser aufgesaugt bis zur Oberfläche, ohne das Saatgut davonzuschwemmen.

Tipps & Tricks

Die Widerstandskraft von jungen Tomaten gegenüber Krankheiten wird gestärkt mithilfe von Schachtelhalmbrühe. Während die Keimlinge im Haus gedeihen, wird das Beet im Freiland oder Gewächshaus wiederholt mit dem Pflanzensud überbraust.

Beiträge aus dem Forum

  1. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  2. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  4. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  5. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?

  6. Garten & Rasen kalken

    Im Winter kommt oft die Frage auf: Muß ich meinen Garten oder Rasen kalken, falls ja, wann? Zeitpunkt: Wichtig! Nicht bei Regen oder Schnee sonst verklumpt der Kalk ! Die zu kalkenden Flächen sollten trocken sein :) Wie bei anderen Düngern auch - Nicht bei Sonnenschein:cool: - Ende Oktober bis Ende Februar ist die ideale Zeit. Warum sollte ich Kalk ausbringen? Wenn der Boden für die darin wurzelnden Pflanzen/Rasen zu sauer ist oder droht zu werden. Bedeutet im Umkehrschluss: Pflanzen die saueren Boden zum Gedeihen benötigen dürfen nicht gekalkt werden! Zum Beispiel: Heidelbeeren Erika/Heide/Calluna Camelien Rhododendron Azaleen Blaue Hortensien Jap. []