Taybeere Pflege – worauf es hauptsächlich ankommt

Die Taybeere ist eine anspruchslose Pflanze, die sich auch ohne unser Zutun prächtig entwickelt. Zu prächtig, könnte man sagen! Und genau hier wartet die Hauptherausforderung auf ihren Besitzer. Er muss Jahr für Jahr die Pflanze bändigen und ihr dennoch ein Maximum an Beeren abringen. So schaffen auch Sie das!

taybeere-pflege
Die Taybeere ist recht anspruchslos, wuchert aber schnell, wenn sie nicht in Zaum gehalten wird

Mit Gießkanne für Ausgleich sorgen

Die Taybeere liebt einen gleichmäßig feuchten Boden. Weder sollte er zu trocken sein, noch zu nass. Da sich der Regen wenig um ihre Wünsche schert, und niederfällt, wann es ihm beliebt, sind Sie gefragt.

  • junge Pflanzen im ersten Jahr regelmäßig gießen
  • je nach Witterung einmal bis zweimal die Woche
  • gut angewurzelte Pflanzen nur bei Bedarf wässern
  • an heißen Sommertagen sind sie besonders durstig
  • auch zu Zeiten der Fruchtbildung
  • niemals Staunässe verursachen
  • lieber öfter mit kleineren Wassermengen versorgen

Lesen Sie auch

Düngen, wenn es die Pflanze verlangt

Die auch als Tayberry (englische Bezeichnung) bekannte Pflanze soll gänzlich ohne Düngergaben zufriedenstellend gedeihen. Gärtnereien, die Düngemittel im Angebot haben, empfehlen dagegen die regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen. Es ist zu vermuten, dass die Wahrheit irgendwo dazwischen liegt.

Wenn Sie die Taybeere an einem Standort mit nicht zu magerem Boden pflanzen, wird sie lange mit den Nährstoffen des Bodens auskommen. Statt jedoch abzuwarten, dass sich das Nährstoffdepot komplett leert, sollte Sie es hin und wieder auffüllen. Insbesondere wird das Element Kalium benötigt.

Düngen Sie die Beerenpflanze im Frühjahr mit etwas Kompost oder einem anderen organischen Dünger, der Nährstoffe gleichmäßig zur Verfügung stellt und zudem das Bodenleben verbessert. Bei Bedarf können Sie ihr im Spätsommer nach dem Abernten eine zweite Portion geben.

Regelmäßige Schnittmaßnahmen müssen sein!

Lassen Sie die Schere für längere Zeit im Gartenhäuschen, wächst Ihnen die Taybeere schnell über den Kopf. Aus ihren unzähligen Ranken bildet sich ein Dickicht. Doch nicht jede Ranke wird köstliche Früchte tragen. Machen Sie sich daher von Anfang an mit dem Schneiden vertraut.

  • Schnittmaßnahmen im Frühjahr durchführen
  • den Neuaustrieb in Augenschein nehmen
  • nur etwa 5-6 der kräftigsten Ruten stehen lassen
  • alle anderen Triebe an der Basis zurückschneiden
  • seitliche Triebe im Sommer auf zwei Augen einkürzen
  • abgeerntete Triebe nach der Ernte bodennah abschneiden
  • überlange Triebe einkürzen

Befestigen Sie stets alle Triebe an das Gerüst, damit sie sich nicht zu Boden neigen und die Früchte faulen.

Tipps

Tragen Sie beim Schneiden dieser Pflanze schützende Handschuhe, denn die meisten Taybeere Sorten haben Dornen.

Taybeere im Kübel

Eine Taybeere im Kübel muss öfter gegossen und während der Vegetationsphase auch gedüngt werden. Auch hier dürfen Schnittmaßnahmen nicht ausbleiben und ist ein Gerüst unverzichtbar.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: M. Schuppich/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.