Zauberwesen im Meerwasser-Aquarium – die Seeanemone

Tropische Seeanemonen besiedeln Korallenriffe, während die Seenelke in der kühlen Nordsee gedeiht. Kultiviert im Meerwasser-Aquarium ziehen die exotischen Blumentiere alle Blicke auf sich. Haben Sie noch Fragen zur Pflege einer Aktinie auf dem Herzen, entdecken Sie hier eine praxiserprobte Antwort.

seeanemone
Seeanemonen sind nicht nur bei Clownsfischen beliebt

Seeanemone richtig pflanzen

Um eine Seenelke oder andere Seeanemonen-Art fachgerecht zu pflanzen, ist ein Untergrund zu schaffen, der möglichst nahe an den natürlichen Lebensraum heranreicht. Das Blumentier ist an seiner Fußscheibe mit einem kräftigen Muskel ausgestattet, mit dem es sich im Erdreich verankert. Das hindert eine Aktinie jedoch nicht daran, umherzuwandern im Aquarium, auf der Jagd nach Beute oder dem perfekten Standort. Statten Sie daher den Boden Ihrer Wasserwelt aus mit einem geeigneten Untergrund, bevor Sie die Blumentiere aussetzen. Die folgenden Vorschläge mögen der Inspiration dienen:

  • Als Bodengrund hochwertigen Aragonit-Sand verwenden
  • Für die Seenelke Schneckenschalen und kleine Steine auslegen
  • Stehend wachsende Arten auf einer dekorativen Riffsäule ansiedeln
  • Kleinen Seeanemonen ein Bett aus Seegras für die Besiedelung anbieten

Lesen Sie auch

Holz, gesammeltes Treibgut und andere harte Substrate werden von Seeanemonen ebenfalls gerne als Untergrund angenommen. Um eine naturgetreue weiche Strömung zu erzeugen, lohnt sich die Investition in eine kugelförmige Strömungspumpe. Wichtig zu beachten ist, dass Sie bei der Neuanlage eines Aquariums Seeanemonen als erste Bewohner einsetzen, da sie aufgrund ihrer Nesseln eine Gefahr für andere Arten darstellen. Haben sie sich am Standort etabliert, siedeln Sie die Mitbewohner in einem angemessenen Sicherheitsabstand an.

Pflegetipps

Findet eine Aktinie einen artgerechten Lebensraum vor im Meerwasser-Aquarium mit einer Temperatur von 18 bis 27 Grad für tropische Arten und kühleren 2 bis 20 Grad für europäische bzw. atlantische Seeanemonen, beschränkt sich die Pflege auf folgende Maßnahmen:

  • Täglich füttern mit kleinen Garnelen, Plankton, Glaskrebsen oder Staubfutter aus dem Fachhandel
  • Einige Arten, wie die Seenelke, mehrmals täglich füttern, damit sie nicht schrumpfen

Bei längerer Abwesenheit sorgen Fütterungsautomaten für eine regelte Pflege von Seeanemonen und anderen Lebewesen im Aquarium. Damit die Lichtversorgung einer Aktinie gewährleistet ist, sollten die Scheiben alle 1-2 Tage gereinigt werden. Darüber hinaus sollte die verbrauchte Wassermenge regelmäßig aufgefüllt werden.

Welcher Standort ist geeignet?

Gegenüber den Licht- und Temperaturbedingungen ist die Seenelke flexibel eingestellt, solange das Aquarium nicht unter pralle Sonneneinstrahlung gerät. In freier Natur tummelt sich die Aktinie sowohl in der Nordsee und im Atlantik als auch im Pazifik und im Mittelmeer. Temperaturen zwischen 5 und 27 Grad Celsius werden toleriert. Ebenso duldet die Seeanemone einen unterschiedlich hohen Salzgehalt des Wassers. Fragen Sie beim Erwerb den Fachhändler nach den dezidierten Anforderungen für Ihre Lieblings-Aktinie.

Der richtige Pflanzabstand

Im Hinblick auf den Pflanzabstand stellen die divergenten Seeanemonen weit auseinander gehende Ansprüche. In den Meeren wurden bereits Ansiedlungen von Seenelken erkundet mit 500 Exemplaren je Quadratmeter. Andere Arten bevorzugen eine solitäre Ansiedlung, wie die atlantische Zebra-Anemone. Zu Art-fremden Pflanznachbarn ist definitiv ein Sicherheitsabstand zu empfehlen, damit diese sich außerhalb der Reichweite der Tentakeln und Nesselfäden befinden.

Welche Erde braucht die Pflanze?

Als adäquater Bodengrund für das Meerwasser-Aquarium hält der Fachhandel preisgünstigen Sand aus der Karibik in einer Körnung von 0,25 bis 1 mm bereit. Wer seiner Seenelke ein luxuriöses Substrat anbieten möchte, verwendet hochwertigen Aragonit Sand in einer Körnung von 0,5 bis 1,5 mm. Farbvarianten in Weiß, Rot und Schwarz ermöglichen eine kreative Komponente bei der Ausgestaltung des Aquariums.

Seeanemone richtig düngen

Fütterung ist eine treffendere Bezeichnung für die Nährstoffversorgung von Seeanemonen. Damit die Blumentiere nicht verhungern, werden sie täglich versorgt mit Plankton, Garnelen oder ähnlichem Frost- und Staubfutter aus dem Fachhandel.

Seeanemone vermehren

Je nach Art, vermehrt sich eine Aktinie eigenständig mithilfe von frei schwimmenden Eiern oder Larven, die sich innerhalb des Aquariums einen geeigneten Standort suchen. Einige Seeanemonen schnüren Gewebeteile ab, in Form einer autarken vegetativen Vermehrung. Diese Teilstücke siedeln sich ebenfalls am adäquaten Platz neu an. In diese Kerbe schlägt die Nachzucht durch die Hand des Hobbygärtners. Um weitere Exemplare einer Seenelke oder einer anderen Seeanemone heranzuziehen, zerschneiden Sie das Blumentier der Länge nach in zwei Hälften. Jedes Segment hat das Potenzial zu einer selbstständigen Aktinie und wird vom Start weg wie ein adultes Exemplar gepflegt.

Wie pflanze ich richtig um?

Umsetzen einer Seeanemone verläuft nur dann reibungslos, wenn das Blumentier einverstanden ist. Andernfalls wandert die eigensinnige Aktinie innerhalb kurzer Zeit wieder zurück an ihren angestammten Platz. Um eine Seenelke oder andere Art von einem Umzug zu überzeugen, hat sich die Blumentopf-Methode bewährt. Ein sorgfältig gereinigter Blumentopf wird über die Aktinie gestülpt. Da jetzt nur noch Licht durch die Bodenöffnung fällt, klettert sie in den Topf und kann an den neuen Standort umgesiedelt werden, ohne Schaden zu nehmen.

Ist Seeanemone giftig?

Die klebrigen Tentakel und Nesselfäden einer Aktinie enthalten ein Nesselgift, das Ihnen bei der geringsten Berührung erhebliche Schmerzen zufügen kann. Innerhalb der verschiedenen Arten und Unterarten ist der Grad ihrer Toxizität unterschiedlich ausgeprägt. Im Zweifel sollten Sie sich daher Ihrer Seenelke einzig mit schützenden Handschuhen nähern.

Trivia

Mit Fischen und anderen Meeresbewohnern gehen Blumentiere faszinierende Partnerschaften ein. Spektakulär ist beispielsweise die Symbiose, die Einsiedlerkrebse mit einer kleinen Mantel-Aktinie eingehen. Die Krebse pflanzen sich die Aktinie auf ihre Schale und sind so besser geschützt vor Feinden. Im gleichen Zug profitiert die Anemone aufgrund der Mobilität von einem optimierten Zugang zu Nahrung. Weitere Seeanemonen-Arten sind sogar auf Lebensgemeinschaften mit Fischen spezialisiert, wie die tropische Prachtanemone mit dem Clownfisch oder die Teppich-Anemone mit dem Clarks-Anemonenfisch.

Schöne Sorten

  • Teppichanemone: eine graue, grüne oder gelbe Seeanemone, die zu den haltbarsten Pflanzen für Aquarien gilt
  • Purpurrose: traumhaft schöne Aktinie (Actinia equina)in sattem Rot für Aquarien bis 50 Litern Volumen
  • Pferdeaktinie: atlantische Aktinie (Actinia fragacea) in hellem Rot mit gelben Punkten und einer Wuchshöhe von 10 cm
  • Gürtelrose: mediterrane Seeanemone (Actinia cari), grünlich schimmernd, 8 cm hoch, für Aquarien bis 100 Liter Volumen
  • Seenelke: gedeiht in weiß oder gelb, vorzugsweise im kühleren Wasser bis 20 Grad Celsius
  • Zebra-Anemone: die 3-6 cm kleine Seeanemone gefällt mit einer gestreiften Zeichnung im 50-Liter-Aquarium
  • Korkenzieher-Anemone: große Aktinie mit 50 cm Wuchshöhe und 17 cm langen Tentakeln in Grau-braun mit rotem Schimmer
  • Chilenische Seeanemone: prächtige Aktinie für das Kaltwasser-Aquarium in leuchtendem Rot und 10 cm Wuchshöhe
Text: Paula Jansen
Artikelbild: pojvistaimage/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.