Schwertlilien im Garten richtig umpflanzen

Es kann unterschiedliche Gründe für das Verpflanzen von Schwertlilien im Garten geben. Sofern Sie einige Regeln beim Umpflanzen einhalten, können Sie mit guten Ergebnissen bei der Vermehrung und während der jeweils folgenden Blütezeit rechnen.

Iris umpflanzen
Gießen Sie Ihre Iris ausreichend nach dem Umpflanzen

Gründe für das Verpflanzen

Ein Umpflanzen von Schwertlilien kann angebracht sein, wenn:

  • falsche Standortbedingungen vorliegen
  • eine Bodenverbesserung nur mit neuerlichem Einpflanzen der Rhizome möglich ist
  • die Pflanzen durch Rhizomteilung vermehrt werden sollen

Lesen Sie auch

Wenn die Schwertlilien in Ihrem Garten wenig oder überhaupt nicht blühen, dann haben Sie ursprünglich eventuell einen wenig sonnigen Standort gewählt. Bei dichten Beständen ist es auch schwierig, lehmigen und zur Staunässe neigenden Boden aufzulockern, ohne dazu die Rhizome komplett auszugraben.

Die Wahl des richtigen Zeitpunkts

Manchmal bilden sich im Beet der Schwertlilien nach einigen Jahren kahle und von Blütenringen umgebene Stellen, die auf eine Überalterung des zentralen Wurzelrhizoms zurückgehen. Warten Sie das Ende der Blütezeit ab, bevor Sie alle Schwertlilien ausgraben und nur die äußeren Rhizome mit Blättern wieder in einem entsprechenden Abstand einsetzen. Wählen Sie dafür einen möglichst bewölkten Tag außerhalb einer Trockenperiode, damit die feinen Wurzeln an den Rhizomen so wenig wie möglich austrocknen. Warten Sie aber auch nicht zu lange bis in den Herbst hinein, da die Pflanzen sonst vor dem Winter nicht mehr gut am neuen Standort anwachsen können.

Die richtige Vorgangsweise beim Umpflanzen

Benutzen Sie für das Ausgraben der Rhizome möglichst eine Grabegabel, um die Wurzeln und Blattansätze nicht mehr als unbedingt nötig in Mitleidenschaft zu ziehen. Wenn Sie die Schwertlilien nur aus Gründen der Gartenumgestaltung umpflanzen möchten, dann kann es trotzdem Sinn machen, die Rhizome gleich auch etwas zu teilen. So haben Sie in der Folge einige Jahre Ruhe vor den Pflegemaßnahmen, die bei den vermehrungsfreudigen Schwertlilien in regelmäßigen Abständen notwendig werden können. Lassen Sie die Rhizome nicht lange ungeschützt liegen, sondern setzen Sie diese möglichst direkt wieder am neuen Standort ein.

Tipps & Tricks

Eine Bodenvorbereitung am neuen Standort der Schwertlilien mit abgelagertem Kompost lockert den Untergrund auf und erspart Ihnen in den Folgejahren jegliche Düngemaßnahmen bei diesen genügsamen Pflanzen. Nach dem Einpflanzen am neuen Standort sollten Sie die Schwertlilien auch bei feuchtem Wetter mit einer Gießkanne ausgiebig wässern. So schließen sich Hohlräume im Boden durch die angeschwemmte fein Erde.


Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.