Hilfe, meine Fichte leidet unter Rotfäule!

Fichten sind vor allem in jungen Jahren sehr dekorative Bäume für den Garten. Später werden oft die unteren Äste kahl oder falsche Pflege führt zu diversen Krankheiten oder einem Schädlingsbefall. Die Attraktivität der Fichte geht dann verloren.

Fichte Kernfäule
Kernfäule wird oft erst zu spät erkannt

Was ist Rotfäule eigentlich genau?

Als Rotfäule wird ein Pilzbefall bezeichnet, der zu roten Verfärbungen des Fichtenholzes führt. Diese Krankheit kann durch verschiedene Erreger verursacht werden und unterschiedliche Ausprägungen haben. Unterschieden wird in die Wundfäule, häufig eine Folge von Rindenverletzungen, und die Kernfäule, ausgelöst durch Wurzelschwamm.

Lesen Sie auch

Wie behandle ich Wundfäule?

Bei der Wundfäule wird die recht empfindliche Rinde der Fichte verletzt, durch diese Wunde gelangen Sporen des Blutenden Schichtpilzes in den Stamm. Diese Art der Rotfäule breitet sich jedoch nicht sehr weit im Holz aus. Hilfreich ist ein Wundverschlussmittel, das Sie direkt nach eventuellen Schneidemaßnahmen auf die Schnittwunde auftragen. Eine Ansteckung nebenstehender Fichten ist in der Regel nicht zu befürchten.

Was kann ich gegen Wurzelschwamm tun?

Der Wurzelschwamm ist weit gefährlicher für Ihre Fichte als die Wundfäule, denn sie breitet sich schnell im gesamten Kernholz des Stammes aus. Oft tritt der Erreger durch den Stumpf einer frisch geschlagenen Fichte in das Holz ein und verbreitet sich über Wurzelkontakte in benachbarte gesunde Bäume. Dort breitet er sich von den Wurzeln praktisch unsichtbar von außen im Kernholz aus.

Gegen die Kernfäule können Sie bei einer befallenen Fichte praktisch gar nichts mehr ausrichten. Der Baum sollte möglichst zeitnah gefällt werden, der er wird zusehends instabiler und windanfälliger. Um benachbarte Fichten vor einem Befall zu schützen, können die Wurzelstrünke beim Fällen mit einem speziellen Präparat behandelt werden.

Wirkungsvoller und ohne Chemie ist jedoch das Fällen zu einem Zeitpunkt, an dem der Erreger nicht aktiv beziehungsweise der Sporenflug gering ist. Ältere Wurzelstrünke können von dem Pilz nicht mehr befallen werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ursache: Pilzbefall
  • verschiedene Erreger
  • Wundfäule meistens räumlich begrenzt
  • Kernfäule kann den gesamten Holzkern betreffen

Tipps

Im frühen Herbst sind Fichten besonders anfällig für die gefürchtete Kernfäule. Vermeiden Sie daher Schnittmaßnahmen in diesem Zeitraum.

Text: Ursula Eggers
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.