Rote Bete Pflanzen pikieren

Viele Hobbygärtner säen Rote Bete zu dicht aus und pikieren die Pflänzchen dann später. Das bringt mehrere Vorteile mit sich. Welche das sind und wie Sie beim Pikieren von Roter Bete am besten vorgehen, erfahren Sie im Folgenden.

rote-bete-pflanzen-pikieren
Ist die Rote Bete ein bis zwei Zentimeter groß, kann sie pikiert werden

Warum Rote Bete pikieren?

Nicht selten sind Gärtner überrascht, wenn im Frühjahr von ihrer Saat nur die Hälfte aufgeht. Der Ausfall kann zum einen am Saatgut liegen, aber auch hungrige Gäste können ihre Finger mit im Spiel gehabt haben. Daher entscheiden sich erfahrene Gärtner oft dafür, lieber dichter auszusäen und später zu pikieren. Außerdem können Sie so gezielt das Wachstum von gesunden, kräftigen Pflänzchen fördern.

Lesen Sie auch

Wann Rote Bete pikieren?

Rote Bete wird dann pikiert, wenn die Pflänzchen ausreichend groß sind, um sie gut packen zu können, aber noch nicht so groß, dass sie schon tiefe Wurzeln gebildet und sich mit anderen Pflanzen verheddert haben. Das ist dann der Fall, wenn die Pflanze etwa ein bis zwei Zentimeter groß ist, was etwa drei bis vier Wochen nach der Aussaat der Fall sein sollte.

Werkzeuge zum Pikieren

Um die Pflänzchen unbeschadet aus der Erde zu holen, ist es ratsam, das Substrat um die Wurzel etwas aufzulockern. Dazu gibt es spezielle Pikierhölzer bzw. Pikierstäbe im Fachhandel zu kaufen. Alternativ können Sie aber auch einen Schaschlick-Spieß oder einen Zahnstocher verwenden.

Wie Rote Bete pikieren?

Rote Bete kann erst ab Mitte Mai direkt ins Beet gesät werden oder aber sie kann ab Ende Februar daheim vorgezogen werden. In beiden Fällen können Sie sie sehr dicht säen und später pikieren.

Rote Bete im Beet pikieren

Wächst die Rote Bete bereits im Beet, können Sie überschüssige Pflänzchen einfach herausrupfen und zu einem leckeren Salat verarbeiten. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  • Mit einem Stäbchen lockern Sie die Erde um die Wurzel der zu pikierenden Pflanze an.
  • Fassen Sie das kleine, nicht erwünschte Pflänzchen und ziehen Sie es vorsichtig heraus.
  • Achten Sie darauf, dass Sie umliegende Pflanzen nicht beschädigen.
  • Pikieren Sie nun die Rote Bete so, dass alle sieben bis zehn Zentimeter eine einzelne Rote Rübe übrig bleibt.

Tipps

Die pikierten Pflänzchen können Sie in Salaten oder als essbare Deko von herzhaften Gerichten verwenden.

Rote Bete im Topf pikieren

Hierbei werden die pikierten Pflänzchen nicht weggeworfen oder verzehrt sondern wieder eingepflanzt. Wie Sie beim Vereinzeln Schritt für Schritt vorgehen, erfahren Sie hier.

Text: Sara Müller
Artikelbild: Africa Studio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.