Rose de Rescht Pflege
Die persische Rosenschönheit will gut gepflegt sein

Rose de Resht – Standort, Pflege, Schneiden

Die herrlich in kräftigem Fuchsia blühende Portland-Rose 'Rose de Resht' zählt zu den so genannten Historischen Rosen und stammt ursprünglich aus Persien, dem heutigen Iran. Die persische Schönheit erfreut sich seit dem 19. Jahrhundert ununterbrochen großer Beliebtheit, was nicht nur ihren üppigen, stark gefüllten Blüten, sondern auch ihrem betörenden Duft geschuldet ist.

Früher Artikel Öfterblühende ‚Rose de Resht‘ regelmäßig schneiden Nächster Artikel So pflegen Sie die ‚Rose de Resht‘ im Kübel richtig

Welchen Standort bevorzugt die Rose de Resht?

Die Rose de Resht bevorzugt einen halbschattigen Standort, da ihre Blüten direkt in der Sonne weniger lange blühen. Allerdings ist der wunderbare Duft an einem sonnigen Standort intensiver.

In welches Substrat sollte man die Rose de Resht pflanzen?

Pflanzen Sie die Rose de Resht in ein eher sandiges Substrat. Zwar gedeiht die Pflanze auch in lehmigem Substrat ganz gut, duftet dann aber nicht so schön.

Gedeiht die Rose de Resht auch im Kübel?

Die Rose de Resht lässt sich hervorragend in einem ausreichend großen und tiefen Kübel kultivieren. Tatsächlich bevorzugen viele Gärtner diese Haltungsform, da die Rose de Resht sehr viele Wurzelausläufer ausbildet, die sich durch eine Topfhaltung gut in Schach halten lassen.

Wie sollte man die Rose de Resht gießen?

Gießen Sie die Rose de Resht am besten morgens. Achten Sie jedoch darauf, die Blätter nicht zu benetzen – diese Rosensorte ist leicht anfällig für den Sternrußtau, der vor allem feuchtes Laub befällt.

Was sollte man beim Düngen der Rose de Resht beachten?

Wie alle Rosen gehört auch die Rose de Resht zu den Starkzehrern und sollte entsprechend zwischen März und Juli gedüngt werden.

Darf man die Rose de Resht schneiden? Wenn ja, wie erfolgt der Rückschnitt?

Da die Rose de Resht vor allem am neuen Holz blüht, ist im Frühjahr ein regelmäßiger Rückschnitt erforderlich. Im Sommer sollten Sie außerdem Verblühtes entfernen, als öfterblühende Rose entwickelt diese Rosensorte immer wieder neue Blüten.

Ist die Rose de Resht anfällig für Krankheiten?

Die Rose de Resht gilt als sehr robust, ist allerdings recht anfällig für den Sternrußtau.

Wie lässt sich die Rose de Resht vermehren?

Wurzelechte Exemplare der Rose de Resht lassen sich sehr gut über die zahlreichen Wurzelschösslinge vermehren, aber auch eine Stecklingsvermehrung ist möglich.

ist die Rose de Resht winterhart?

Die Rose de Resht ist sehr gut winterhart.

Tipps

Die Rose de Resht gilt als ideale Rose für Anfänger, da sie recht pflegeleicht ist und zudem viele Pflegefehler verzeiht.

Beiträge aus dem Forum

  1. Hilfe bei Rückschnitt des inneren Gehölz und Wurzel einer Kirschlorbeerhecke

    Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem Rückschnitt einer 12 Jahre alten Kirschlorbeerhecke ( ca. 2.80m hoch)? Ich würde gerne wissen, wie weit man, bei dieser Hecke das innere Gehölz ( welchen Stamm kann man abschneiden und welchen nicht)und auch die Wurzel zurückschneiden kann,ohne das die Hecke einen Schaden erleidet, geschweige denn kaputt geht. Der Nachbar möchte eine Garage auf die Grenze bauen! Vielen herzlichen Dank, Tina

  2. Was ist das für eine Pflanze ?

    Hallo Allerseits Vor drei Monaten bin ich umgezogen in eine neue Wohnung ,habe auch ein Willkommensgeschenk vom Vormieter erhalten, um ehrlich zu sein weiß ich aber nicht um welche Pflanze es sich handelt ,als ich sie gefunden habe war die kleine fast vertrocknet und aufgehoben habe ich sie ,weil sie noch ein einziges grünes Blatt hatte. So sieht sie jedenfalls heute aus ,ich hoffe jemand weiß was das ist und kann mir eventuell auch ein paar pflege Tipps geben Dankeschön schon mal im voraus

  3. Passiflora

    Passiflora treibt nach Rückschnitt aus. Leider ist es überall zu warm. Soll ich die neuen Triebe wachsen lassen oder ist es besser, einen zweiten Rückschnitt zu machen (Herbst oder Frühjahr)?

  4. Agapanthus, Schmucklilie von der Terrasse ins Winterquartier

    Bald wird es Zeit die Agapanthus reinzuholen - die Immergrünen - die meistens im Kübel gehalten werden. Der Agapanthus verträgt leichten Frost :) wenn der Kübel etwas abgetrocknet ist - je feuchter das Substrat, desto eher friert der Wurzelballen durch. Und das wäre schädlich :( Der Agapanthus mag 0°- 7° Überwinterungs-Temperatur, an einem unbedingt hellen trockenen Platz. Hat man den nicht, so geht es zur Not im Keller auch. Aber dann deutlich unter 10° und auf keinen Fall gießen. Die Pflanze verliert im dunklen Keller zum Teil die Blätter und startet im Frühjahr entsprechend später. Stehen die Pflanzen am hellen []

  5. Fremde Katzen im eigenen Garten...

    Seit drei Jahren streunen Katzen durch meinen Garten und mein bis dahin funktionierendes "Vogel-Paradies" mit adäquarem Vogel-Futter, Trink -und Badeplätze (mit 2-tägig erneuertem Wasser) wurde leerer und leerer... Die heimischen Büsche waren und sind Brutplätze bis die Katzen vor 3 Jahren anfingen die Nester zu plündern !!! Besitzer ausfindig gemacht - angesprochen - uneinsichtig ! Auf dem Land wäre das wohl kein Problem, da gehn die Katzen eher auf Mäuse und die zur Verfügung stehenden Flächen sind nicht vergleichbar. Doch ich wohne in der Stadt. Welcher Meinung seid Ihr?

  6. Rosen "landlust" und "Gebrüder Grimm"

    Hallo, hat jemand hier Erfahrung mit den oben genannte "Kordes"-Rosen? Kann man sie nebeneinander pflanzen oder "beißen" sich die Farben? Vielen Dank für Info