Rund um das Pflanzen von Ranunkeln

Sie sehen aus wie Rosen oder Pfingstrosen und sind sowohl in der Vase, als auch im Topf und im Garten eine optische Wucht. Ranunkeln zu pflanzen kann ganz einfach und problemlos sein, wenn man weiß wie's richtig geht!

Ranunkel auspflanzen
Ranunkeln werden im späten Frühjahr ausgepflanzt
Nächster Artikel Ranunkel Pflege: Gießen, Düngen, Schneiden und mehr

Wann pflanzt man die Zwiebeln?

Der ideale Zeitraum, um die Zwiebeln bzw. Knollen von Ranunkeln zu setzen, ist zwischen März und April. Wichtig ist, dass der Boden nicht mehr gefroren ist. Normalerweise können Sie die Knollen im Frühjahr leicht im Handel erhalten.

Wie werden die Zwiebeln gepflanzt?

Das Einpflanzen der Zwiebeln geht einfach:

  • einige Stunden in lauwarmes Wasser legen
  • Topf oder Beet mit Erde vorbereiten
  • ein 5 bis 6 cm tiefes Loch graben
  • Knolle mit den Wurzeln nach unten in das Loch setzen, mit Erde bedecken und andrücken
  • Abstand zwischen einzelnen Knollen: 10 bis 15 cm
  • erst gießen, wenn die Pflanzen aus der Erde sprießen

Welchen Standort brauchen Ranunkeln?

Ranunkeln begnügen sich mit vielen Standorten. Sowohl in der Sonne als auch im Schatten können sie prima gedeihen. Grundsätzlich sollte man einen halbschattigen Standort vorziehen.

In der prallen Sonne kommen diese Stauden zwar zurecht. Doch die direkte Mittagssonne schwächt sie. Sie wünschen sich eher einen kühlen und feuchten Platz in einer geschützten Lage zum Wachsen. Ob in einen Kübel, Topf, Balkonkasten oder direkt ins Freiland – die Wahl obliegt Ihnen!

Kann man die Pflanze auch säen?

Wer nach der Blütezeit die Samen geerntet hat, kann die Ranunkeln natürlich auch säen! Die Aussaat sollte am besten zwischen September und Oktober erfolgen. Um das Überleben der frisch geschlüpften Pflänzchen zu sichern, ist es ratsam, sie in Töpfe zu setzen und den Winter über darin an einem kühlen, aber frostfreien Platz zu überwintern.

Welche Pflanznachbarn eignen sich?

Ranunkeln sehen sowohl für sich allein stehend als auch zusammen mit anderen Gewächsen gut aus. Sie können zudem von deren schattenspendenden Eigenschaften profitieren. Gut als Pflanznachbarn geeignet sind unter anderen:

  • Blaukissen
  • Gänsekresse
  • Tulpen
  • Narzissen
  • Akeleien
  • Bäume
  • Sträucher

Wann blühen Ranunkeln?

Die Blütezeit dieser pflegeleichten Stauden beginnt in Abhängigkeit von der jeweiligen Sorte, die Sie gepflanzt haben. Normalerweise setzt die Blüte gegen Mitte Juni ein. Ende Juli endet sie in der Regel.

Tipps

Achten Sie beim Pflanzen darauf, dass das zugrunde liegende Substrat humusreich und durchlässig ist!

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.