Warum hat mein Philodendron gelbe Blätter?

Entwickeln sich am Philodendron gelbe Blätter, besteht für den Gärtner Handlungsbedarf. Blattverfärbungen signalisieren in der Regel Defizite in der Pflege. Die häufigste Ursache mit Tipps für die Lösung des Problems können Sie hier nachlesen.

Baumfreund gelbe Blätter
Staunässe kann der Grund dafür sein, dass die Blätter des Philodendron gelb werden

Ursache Nr. 1 für gelbe Blätter: Staunässe

Ein Baumfreund benötigt ein konstant leicht feuchtes Substrat, damit er prächtig gedeiht. Das bedeutet nicht, dass ein Philodendron oft und reichlich zu gießen ist. Tatsächlich ist der Wasserverbrauch gering. Das birgt Potenzial für Missverständnisse, sodass sich Staunässe entwickelt, woraufhin die Blätter vergilben. So handeln Sie jetzt richtig:

  • Den nassen Wurzelballen austopfen und alles Substrat entfernen
  • Verfaulte Wurzeln abschneiden mit einem scharfen, desinfizierten Werkzeug
  • Eintopfen in trockenes, saures Substrat über einer Drainage aus Tonscherben

Nach dem Umtopfen lassen Sie Ihrem Philodendron eine Woche Zeit, sich zu regenerieren und gießen nicht. In der Folgezeit modifizieren Sie die Wasserversorgung dahingehend, dass Sie erst dann gießen, wenn die Substratoberfläche fühlbar angetrocknet ist.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.