Mispelarten

Ein Einblick in die Welt der Mispelarten

Die Zwergmispel ist als Bodendecker bekannt und findet in vielen Gärten einen Platz. Doch neben ihr gibt es noch zahlreiche weitere Mispelarten. Allesamt haben ihre Vorzüge und dienen verschiedenen Zwecken. Hier ein kurzer Überblick.

Die Cotoneaster-Arten

Bei der Zwergmispel (Cotoneaster) handelt es sich nicht wirklich um eine Mispel. Sie erhielt ihren Namen aufgrund der Ähnlichkeit ihrer Früchte zur richtigen Mispel. Unter den Cotoneaster gibt es zahlreiche Arten und Sorten.

Während die Kriechmispeln Cotoneaster dammeri und Cotoneaster horizontalis (Sorten sind z. B. ‚Parkteppich‘ und ‚Herbstfeuer‘) bis zu 60 cm hoch werden, erreicht die Kissenmispel als Bodendecker eine Höhe von 25 cm. Als Solitär eignen sich hervorragend die Felsenmispel, Wintergrüne Strauchmispel, Weidenblättrige Hängemispel, Strauchmispel und die Hängemispel (z. B. ‚Cornubia‘ und ‚Pendulus‘).

Hier die Cotoneaster-Arten, die sich als Heckensträucher eignen:

  • Fächermispel (bis 1,50 m hoch)
  • Strauchmispel (bis 3 m hoch)
  • Großblättrige Stauchmispel (bis 4 m hoch)
  • Graue Strauchmispel (bis 3 m hoch)
  • Breite Strauchmispel (bis 3 m hoch)
  • Fruchtmispel (bis 2 m hoch)
  • Hohe Blütenmispel (bis 3 m hoch)

Die Mespilus-Arten

In der Gattung der Mespilus sticht Mespilus germanica hervor. Diese Pflanze gilt als ‚wahre‘ Mispel. Von ihr gibt es verschiedene Arten:

  • Mespilus germanica var gigantea (mit sehr großen Früchten )
  • Mespilus germanica var abortiva (Früchte ohne Samen)
  • Mespilus germanica var argenteo-variegata (mit weiß panaschierten Blättern)
  • Mespilus germanica var aureo-variegata (mit gelb panaschierten Blättern)

Zu den ersten beiden Arten gehören die folgenden bewährten Sorten, die sich ausgezeichnet für den Anbau zwecks Ernte der Früchte eignen:

  • ‚Early Medlar‘ (früh reifend)
  • ‚Seedless‘ (ohne Samen)
  • ‚Holländische Riesenmispel’/’Dutch Medlar‘ (am häufigsten gepflanzt, große Früchte, hohe Erträge, guter Geschmack)
  • ‚Königsmispel’/’Royal‘ (ertragreich, mittelgroß, guter Geschmack)
  • ‚Ungarische‘ (schwächerer Wuchs)

Tipps & Tricks

Die Mespilus germanica ist äußerst anspruchslos im Bezug auf Standort und Pflege. Gewöhnlich kommt sie nach kurzer Zeit auf sich allein gestellt zurecht. Zudem sind die großen Früchte ein vitalstoffreiche und leckere Nascherei in der Herbst- und Winterzeit.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 0
  2. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3
  3. Andreas
    Zustand
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 17
  4. LilliaBella
    Herbst....
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 21