Mispeln einfrieren: So müssen Sie vorgehen

Mispeln wurden in den letzten Jahrzehnten eher als Zierstrauch kultiviert, da sie sich im Frühling mit attraktiven, weißen Blüten schmücken und interessant knorrige Äste bilden. Die sehr schmackhaften Früchte, die derzeit eine Renaissance erleben, werden erst spät im Jahr geerntet. Frisch vom Baum sind sie allerdings ungenießbar, da sie viele Gerbstoffe enthalten. Durch Kälte werden diese abgebaut und das Steinobst schmeckt aromatisch süß.

mispeln-einfrieren
War die Mispelernte zu groß, können die Früchte eingefroren werden

Mispeln im Gefrierschrank aufbewahren

Unreife Mispeln haben ein hartes, helles Fruchtfleisch. Nach dem ersten Frost fermentieren die Früchte. Das Fleisch wird weich, bekommt eine bräunliche Farbe und wird angenehm süß.

Lesen Sie auch

Den Zeitpunkt der Nachreife können Sie auch selbst bestimmen, indem Sie die Mispeln Ende Oktober ernten und im Tiefkühlschrank lagern. Sofort nach dem Auftauen beginnt die Fermentierung und Sie können die Mispeln weiter verwenden oder roh genießen.

Mispeln für das Tiefkühlen vorbereiten

  1. Lassen Sie Wasser in das Spülbecken und waschen Sie die Früchte gründlich.
  2. Zupfen Sie alle Blätter ab, entkernt werden die Mispeln nicht.
  3. Belassen Sie auch den Blütenansatz an der Mispelfrucht.
  4. Trocken tupfen und in ein geeignetes Gefäß füllen.
  5. Mindestens 24 Stunden im Gefrierschrank lagern.
  6. Möchten Sie die Früchte frisch verzehren, immer nur so viele auftauen, wie Sie benötigen.

Mispeln weiterverarbeiten

Die aufgetauten Mispeln können Sie einfach roh genießen. Die Schale ist essbar, jedoch häufig etwas zäh.

  1. Halbieren Sie die Mispel.
  2. Holen Sie die Steine mit einem Löffel heraus.
  3. Kratzen Sie das Fruchtfleisch aus der Haut.

Möchten Sie die tiefgekühlten Mispeln zu Marmelade oder Gelee weiterverarbeiten, schneiden Sie den Blütenansatz ab und entfernen Sie die Schale und die Kerne. Durch die teigige Konsistenz des Fruchtfleischs lassen sich diese leider nicht wie bei Pflaumen herausdrücken.

Für Mus kochen Sie die Mispeln mit wenig Wasser kurz auf. Alles durch ein Sieb streichen und mit etwas Apfelsaft, Vanille und Zimt abschmecken.

Tipps

Für Vögel ist die Mispel ein wertvolles Winterfutter. Lassen Sie deshalb bei der Mispelernte immer einige Früchte für Ihre gefiederten Gartenbewohner am Baum.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Creative Family/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.