So können Sie die Wurzeln der Lotusblume kulinarisch nutzen

Die Lotusblume ist nicht nur für ihre schöne Blüte bekannt. In vielen asiatischen Ländern gilt ihre Wurzel als Delikatesse. Hier erfahren Sie, wie Sie die Wurzeln kulinarisch nutzen.

lotusblume-wurzel
Die Wurzel der Lotusblume ist essbar

Kann man die Wurzeln der Lotusblume essen?

Die Wurzel der Lotusblume sind essbar und lassen sich vielseitig einsetzen. Die Lotuswurzel besticht sowohl durch ihren typischen Geschmack wie auch durch ein hübsches Erscheinungsbild. Die Wurzel ist von Luftröhrchen durchzogen. Wenn Sie die Wurzel längs in kleine Scheiben schneiden, ergeben diese ein schönes Muster. Entsprechend gerne wird die Wurzel der Lotusblume auch zur Dekoration von Gerichten eingesetzt.

Lesen Sie auch

Wie bereitet man die Wurzeln der Lotusblume zu?

Schälen Sie die Wurzel, ** schneiden Sie diese in Scheibchen und braten** Sie diese in einer Pfanne an. Sie können die Scheibchen als Gemüsebeilage sowie zur Aromatisierung von cremigen Saucen einsetzen. Nach Kurzem Garen können Sie die Wurzel der Lotusblume aber auch als Zutat von Salaten einsetzen.

Wie schmecken Wurzeln der Lotusblume?

Die Wurzel der Lotusblume verbindet eine aromatische Süße mit einer festen Konsistenz. Frische Lotuswurzel erinnert geschmacklich an Pilze wie Champignon. Wenn Sie die Rezepte aus Asien und China schätzen aber keine zu scharfen Gerichte zubereiten wollen, könnte die vielseitig verwendbare Lotuswurzel genau das Richtige sein.

Was beinhaltet die Wurzel der Lotusblume?

Lotuswurzel enthält viele Vitamine und Ballaststoffe. Sie haben an der Lotuswurzel also ein aromatisches wie auch gesundheitsförderndes Gemüse. Wenn Sie keine eigenen Lotusblumen haben, können Sie die Wurzel der Pflanze auch im Asia-Laden kaufen. Das Seerosengewächs ist hier meist im Sortiment vorhanden.

Wie werden Wurzeln der Lotusblume geerntet?

Um die Wurzel zu ernten, müssen Sie diese am Boden des Teichs ausgraben. Es handelt sich hier nicht um eine Pflanze, deren Wurzeln im Wasser schwimmen. Die Lotusblume treibt aus einem Rhizom aus, das am Grund des Wassers im Boden sitzt. Die Wurzel gibt der Lotusblume so auch einen Halt.

Tipp

Die Lotusblume lässt sich auch als Zimmerpflanze halten

Sie können die Lotusblume mit der Wurzel auch als Zimmerpflanze im Topf halten. Das gibt Ihnen auch ohne einen Gartenteich Gelegenheit zur Kultivierung der kulinarischen Köstlichkeit. Außerdem ist das Überwintern so einfacher.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: UliAb/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.